Die Wochenblatt App
17.10.2012 Burghausen

Unfallhergang geklärt

Crash an der Kreuzung


Riesenglück im Unglück: Schleuderndes Auto verfehlt nur knapp einen Fußgänger

Am Dienstag, 16. Oktober, gegen 10.30 Uhr, befuhr ein 28-Jähriger aus Burghausen mit seinem Pkw Audi von der B 20 kommend die Mozartstraße in Richtung Piracher Straße.

 

Trotz Stoppschild fuhr er in die bevorrechtigte Marienberger Straße ein, wobei es zum Zusammenstoß mit einem von links kommenden Pkw Peugeot, der von einer 38-Jährigen aus Burghausen gesteuert wurde, kam (wir berichteten).

 

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Pkw Audi über den Fußgängerweg der Mozartstraße, wobei er nur knapp einen 71-jährigen Burghauser, der als Fußgänger unterwegs war, verfehlte.

 

Mit dem linken Heck prallte der Audi gegen eine Straßenlaterne, die dabei umknickte. Durch den Unfall wurden die beiden Fahrzeugführer schwer verletzt, der Fußgänger erlitt einen schweren Schock. Alle drei wurden in das Krankenhaus Burghausen eingeliefert.

 

An den beteiligten Fahrzeuge, sowie an der Straßenlaterne, entstand ein Schaden von insgesamt ca. 20.000 Euro.

Autor: Christa Latta

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: