Die Wochenblatt App
08.08.2012 Burghausen

Zeugen gesucht

Brandstiftung in Altöttinger Lokal


Feuerwehr konnte den Brand am Dienstagabend rasch löschen. Die Brandfahnder der Kripo sind sicher, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde

Der Dachstuhlbrand, der in einem Lokal in Altötting am Dienstag, 7. August, ausgebrochen war, konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Es entstand lediglich Sachschaden, Menschen waren nicht gefährdet. Die Mühldorfer Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und bittet um Zeugenhinweise.

Nachmittags um kurz vor 14 Uhr wurde der Brand im Oberen Grasweg von Nachbarn entdeckt und mitgeteilt. Als Feuerwehr und Polizei am Einsatzort eintrafen, drang bereits dichter Qualm aus dem Dachstuhl im ersten Geschoss des Gebäudes. Den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr aus Altötting gelang es aber sehr rasch, den Brand zu löschen. Menschen befanden sich zu dieser Zeit keine in dem Gebäude, der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

 

Die Kriminalpolizeistation Mühldorf hat die Ermittlungen übernommen und die Brandfahnder sind sicher, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Das ist das Ergebnis der Auswertung der am Brandort gesicherten Spuren. Die Ermittler bitten jetzt um Hinweise in diesem Fall.

 

Wer hat in der Zeit vor Brandentdeckung - möglicherweise schon in der Nacht von Montag, 6. August, auf Dienstag - verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Lokales im Oberen Grasweg gemacht?

 

Wer kann sonst etwas in dieser Sache mitteilen?

 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter Tel. 08631 / 36730 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Autor: Gina Parchatka

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: