wahlen
26.09.2012 Teising

19-jährige Teisingerin die 1 des Bauernkalenders

Covergirl Marianne gibt dem Playboy einen Korb


Die 19-Jährige freut sich darüber, das Titelblatt des Bauernkalenders zu zieren. Dem Playboy erteilte die Teisingerin eine Absage

Das dürfte den Playboy-Redakteuren vermutlich nicht so oft passieren, dass ihnen von einer jungen Frau eine Abfuhr erteilt wird. Normalerweise reißen sich die Damen um eine Bilderserie in dem Männermagazin.


Die 19-jährige Teisingerin Marianne Söll hatte sich für den Bauernkalender 2013 beworben und war unter hunderten Bewerberinnen ausgewählt worden.


Ihre Aufnahmen gefielen den Machern des Bauernkalenders offensichtlich so gut, dass Marianne das Titelblatt zieren darf.
„Darüber habe ich mich total gefreut”, strahlt die junge Frau.


Nachdem das Wochenblatt erstmals im Mai 2012 über Mariannes Teilnahme an dem Fotoshooting berichtet hatte, sei eine Wahnsinnslawine über sie hinweggerollt. Aber im positiven Sinne, betont sie. Freunde und Bekannte hätten sich mit ihr gefreut.
Auch ihre Eltern unterstützten Marianne bei der Sache obwohl Papa Anton zugegebenermaßen anfang etwas skeptisch war.
Die Verbundenheit zu ihren Eltern und dem Familienhof mitten in Teising ist besonders groß. Nach einem 8-Stunden-Tag am Schreibtisch hilft die gelernte Bürokauffrau daheim gerne mit. Darüber hinaus arbeitet sie noch als Bedienung im örtlichen Gasthaus.
Eine fleißige junge Frau, die mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht. Und in ihre Welt passt der Playboy irgendwie nicht hinein.
Trotzdem könnte sie sich vorstellen, ab und zu für Fotoshootings zur Verfügung zu stehen. An den entscheidenden Stellen müsse aber ein Stückchen Stoff sein ...

 

Hier die Girls des Bauernkalenders 2013:

Autor: Mike Schmitzer

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: