Die Wochenblatt App
09.05.2012 Landkreis Altötting

Neuötting und Burghausen profitieren

150.000 Euro von der Städtebauförderung

Neuöttinger Stadtplatz
Foto: Christa Latta
Insgesamt 150.000 Euro gehen von der Städtebauförderung in den Landkreis Altötting

Für städtebauliche Maßnahmen werden im Rahmen des Bund-Länder-Grundprogramms 2012 der Städtebauförderung insgesamt 150.000 Euro an Fördermitteln in den Landkreis Altötting fließen. Das teilte MdL Ingrid Heckner mit, nachdem sie von Innenminister Joachim Herrmann über die Fördersummen informiert worden war.

 

Für Fördermaßnahmen in der Burghauser Neustadt stehen demnach 120.000 Euro bereit, für Investitionen in der Neuöttinger Altstadt gibt es 30.000 Euro.

 

Die Mittel fließen in Burghausen in die Neugestaltung des Kirchplatzes von St. Konrad, in Neuötting dienen die Mittel der Abfinanzierung der Neugestaltung des Stadtplatzes. „Die Gelder der Städtebauförderung sind bei den jetzt geförderten Maßnahmen bestens angelegt. In beiden Fällen erhöhen wir die Lebensqualität der Städte durch die Investitionen enorm“, so MdL Heckner.

 

Insgesamt unterstützt die Städtebauförderung die bayerischen Kommunen in diesem Jahr mit 5,6 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Grundprogramm. Damit können 56 Maßnahmen in 52 Kommunen gefördert werden. Zusammen mit dem kommunalen Eigenanteil stehen insgesamt mehr als 9 Millionen Euro für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen zur Verfügung.

Autor: Christa Latta

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: