03.12.2015

Modeschmuck 2016 -

Betörende Vielfalt mit beeindruckenden Elementen


Frauen lieben Modeschmuck und Männern gefällt er. Ob im alltäglichen Leben oder bei einem festlichen Anlass - geschmackvolle Schmuckaccessoires werten ein Outfit merklich auf. Denn die als 'unecht' bezeichneten Halsketten, Ohrringe, Armbänder, Ringe und Co. sind nicht nur smart, trendy und cool sondern auch mitunter bemerkenswert preisgünstig.

Wenn sie gekonnt in Szene gesetzt werden, bieten sie einen absoluten Mehrwert. Der Onlineshop valmano.de präsentiert eine erlesene Auswahl des stylischen Schmucks von angesagten und bekannten Labels wie Hugo Boss, Citizien, DKNY, Esprit, Fossil, Tommy Hilfiger sowie Ingersoll, Thomas Sabo und vielen mehr. Überzeugen Sie sich selbst - Sie werden von den stylischen Kreationen für Damen und Herren bei www.valmano.de begeistert sein.


Als Modeschmuck wird in der Regel ein seriell hergestellter Schmuck, der beispielsweise aus Materialien wie Kupfer, Messing oder auch unterschiedlichem Weißmetall, das mit einer bestimmten Graumetall-Art oder auch Zinn überzogen ist. Er soll vorwiegend gekonnt den aktuellen Modetrend widerspiegeln. Als schöne Highlights und sogenannte Eyecatches werden zumeist künstlich hergestellte Perlen oder Paletten aus verschiedenen Materialien sowie geschliffene Glassteine in Farbtönen, die sowohl Diamanten als auch Edelsteinen wie z. B. Amethysten, Rubinen, Saphiren und Opalen ähneln, verwendet. Übrigens wurde diese Art von Schmuck erstmals im Jahr 1911 von Coco Chanel zu anspruchsvoller Designermode empfohlen. Sie war die erste Modedesignerin, die mit der Eröffnung ihres ersten Modesalons in Paris den von vielen Menschen zu jener Zeit als 'unecht' bezeichneten Schmuck spezifisch zu ihren aktuellen Modekreationen entwarf. Als die Modedesignerin Elsa Schiaparelli im Jahr 1928 ihren Modesalon in der französischen Hauptstadt eröffnete, präsentierte sie ihren Kunden sogar Modeschmuck-Präziosen, die unter anderem in der Zusammenarbeit mit Jean Cocteau, Man Ray oder Salvador Dali kreiert wurden und nicht zuletzt dadurch einen über die Grenzen Frankreichs hinausreichenden Bekanntheitsgrad erreichten. 

Für den Frühling und Sommer des Jahres 2016 ist in Sachen Modeschmuck abwechslungsreiche Vielfalt und filigrane Schönheit genauso angesagt wie individuell kombinierte Kreationen. Einige der Schmuckstücke sind erfrischend verspielt mit sehr schönen Elementen wie beispielsweise Strass oder Perlen bestückt - die Anderen mit Holzperlen, die durchaus durch ihre rustikal anmutende Schönheit den Betrachter in ihren Bann ziehen. 

Modischer Schmuck ist 2016 nicht nur ein absoluter Hingucker, sondern passt auch zu vielen Modetrends. Ob verstellbare Ringe, die mit Glasperlen bestückt sind, oder imposant breite Ringe aus vergoldetem Messing - im kommenden Jahr kann man sich in diesem Bereich über zu wenig Abwechslung ganz bestimmt nicht beklagen. Ganz besonders in der Frühjahr- und Sommer-Saison sorgen ausdrucksstarke Accessoires für mehr Attraktivität.

Das zweite Must-have im Jahr 2016 wird für viele Frauen ganz bestimmt ein schöner Armreif im Panzerketten-Look oder ein messingfarbener Armreif mit bezaubernden Cabochons bestückt in beeindruckend breiter Ausführung sein. Dazu passt eine der angesagten Broschen, die z. B. mit schönen, strassbesetzten Käfern geschmückt sind und überwiegend am Blusenkragen getragen werden. 



Darüber hinaus sorgen 2016 faszinierende Ohrringe, die mit Swarowski- oder Glassteinen in unterschiedlichen Größen bestückt sind, für ein wunderschön edles Highligt. Ganz egal ob aus Metallen, die vergoldet sind, mit oder ohne Perlen aus Plastik und etwas filigran - oder in der etwas rustikaleren Version, mit Holzperlen bestückt, nahezu jede Frau wird diese wunderbaren Kreationen mit Sicherheit lieben.