13.11.2017, 12:27 Uhr

Lesung mit Adrian Roßner Schaurige Sagen aus dem Fichtelgebirge

„Der Reiter ohne Kopf. Sagen aus dem Fichtelgebirge“. (Foto:Verlag Koberger & Kompany)„Der Reiter ohne Kopf. Sagen aus dem Fichtelgebirge“. (Foto:Verlag Koberger & Kompany)

Gruselig geht’s zu im Fichtelgebirge! Wenn der Waldwind um die Häuser streicht und der Mond die Landschaft in sein blasses Licht taucht, treiben immerhin allerlei mystische Gestalten ihr Unwesen.

HOF Welche, das erfahren die Besucher bei der Vorstellung des im Verlag Koberger & Kompany neu erschienenen Buches „Der Reiter ohne Kopf. Sagen aus dem Fichtelgebirge“ am Freitag, 11. Nove,ber, um 17 Uhr im Museum Bayerisches Vogtland in Selb. Der Eintritt ist frei.

Adrian Roßner stellt einige der 51 Sagen vor, die er zusammen mit Klaus Hoechstetter und Reinhardt Schmalz für das Buch zusammengestellt hat. Die Illustrationen zu den teils schaurigen Sagen hat der Nürnberger Verleger und Künstler Hartmuth E. Raabe beigesteuert. Die Originale der Illustrationen sind im Museum ausgestellt. Der Künstler selbst ist mit anwesend. In Form von Erzählungen und Bildern werden die Besucher mit Feilenhauer, weißen Frauen, Hexenspuk, Billmesschneider, dem Teufel, der Drud und vielen weiteren sagenhaften Gestalten und Begebenheiten konfrontiert. Bei der Veranstaltung kann auch das dazugehörige Buch erworben werden.


0 Kommentare