21.04.2013, 09:59 Uhr

Haarige Angelegenheit Buschige Augenbrauen sind IN

Neuer Beauty-Trend in Hollywood und auch hierzulande: Buschige, dominante Augenbrauen

BERLIN_11_25_11L_15A_15 Buschige Augenbrauen sind in Hollywood derzeit heiß begehrt. Das britische Model Cara Delevingnes hat es vorgemacht, jetzt tragen viele Frauen „oben rum“ ebenfalls etwas mehr. Auch Schauspielerin Keira Knightley und die Olsen-Zwillinge Mary-Kate und Ashley haben sich dem neuen Beauty-Trend angeschlossen.

Eigentlich praktisch, dieser Trend! Endlich vorbei mit dem unangenehmen Brauen-Zupfen. Doch wer über Jahre hinweg gezupft hat, könnte jetzt beim „Wachsen lassen“ seine Probleme bekommen. Denn nach jahrlangem Zupfen können die Haarwurzeln so beschädigt sein, dass sie gar keine neuen Haare mehr produzieren können. Was nun? Ab zum Chirurgen: Augenbrauentransplantation! Ja, das ist die neue Wunderwaffe.

Demnach werden Haare vom Kopf an den entsprechenden Stellen eingesetzt. Beim Mann werden oft auch Brusthaare anstatt Kopfhaare für die Transplantation verwendet. Schon nach drei Monaten nach der OP sollen die Haarwurzeln neue, eigene Haare produzieren können. Schönheitschirurg und Ärztlicher Leiter im „Zentrum für moderne Haartransplantation“ in Berlin Reza Azar sagt: „Es bleiben keine Narben zurück“.

Die Transplantation selbst dauert circa sieben Stunden und kostet rund 1.000 bis 3.500 Euro. Laut Azar nimmt die Augenbrauentransplantation bei Frauen (60 %) immer mehr zu. Sehr skurril. (Quelle: bild.de)


0 Kommentare