10.11.2017, 20:44 Uhr

Aufbau beginnt am 13. November 26 Betonpoller sollen die Besucher des Straubinger Christkindlmarkts schützen

Für den Straubinger Christkindlmarkt werden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. (Foto:Stefan Dantinger)Für den Straubinger Christkindlmarkt werden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. (Foto:Stefan Dantinger)

Die Verantwortlichen des Straubinger Christkindlmarkts haben am Freitag Einzelheiten zum Ablauf bekannt gegeben.

STRAUBING Massive Barrieren zur Abwehr von Anschlägen mit Fahrzeugen gehören bei Veranstaltungen in Deutschland inzwischen zum Normalzustand. Auch die Verantwortlichen des Straubinger Christkindlmarkts tragen der Terrorgefahr Rechnung: In diesem Jahr werden insgesamt 26 Betonpoller an den Zufahrtswegen zum Markt positioniert. Dies gaben die Veranstalter am Freitag bekannt.

 

Start des Christkindlmarktes ist am Mittwoch, 29. November. Um 18 Uhr ist die Eröffnung mit dem Prolog des diesjährigen Christkinds Lisa Amann geplant. Die Öffnungszeiten werden verlängert: Heuer ist an den Samstagen (ebenso an den Donnerstagen) bis 21 Uhr geöffnet. Der Christkindlmarkt dauert bis einschließlich 23. Dezember.

 

- Beim Straubinger Adventskalender sind Preise im Wert von circa 50.000 Euro zu gewinnen. Der Lospreis beträgt einen Euro. Der Losstand wird heuer auf die Seite vom Café Krönner verlegt.

- Am 13. Dezember wird es wieder einen Gesangs-Flashmob geben, bei dem die Besucher gemeinsam Weihnachtslieder singen werden. Am 16. und 17. Dezember wird eine Schneekönigin auf dem Markt erwartet, zudem sind an zwei Abenden Lichtershows vorgesehen (Termine werden noch bekannt gegeben).

 

Der Aufbau der Buden des Straubinger Christkindlmarkts 2017 beginnt am Montag, 13. November. Weitere Einzelheiten lesen Sie natürlich rechtzeitig im Straubinger Wochenblatt.


0 Kommentare