Wochenblatt

Ehrung durch Freunde der Universität Regensburg e.

Habilitationspreis für PD Dr. Stephan Schreml

PD Dr. Stephan Schreml von der Fakultät für Medizin ist mit dem Habilitationspreis des Vereins der Freunde der Universität Regensburg ausgezeichnet worden. Schreml erhielt den Preis für seine kumulative Habilitationsschrift zum Thema „Entwicklung von Methoden zur Lumineszenzbildgebung von pO2 und pH in vivo und deren Anwendung im Rahmen der Wundheilung“. Die Verleihung fand gestern im Rahmen der Jahrestagung der Freunde der Universität im Vielberth-Gebäude auf dem Regensburger Campus statt. mehr ...

Noch Plätze frei

Sport für Kinder mit ADHS

Für Kinder mit ADHS bietet das Institut für Sportwissenschaft der Universität Regensburg im Winterhalbjahr erneut eine Schwimm- sowie eine Klettergruppe an. In den Gruppen sind noch Plätze frei. mehr ...

Conference of Impedance-Based Cellular Assays

Über die Analyse lebender Zellen

Von 9. bis 12. August wird die 3rd Conference on Impedance-Based Cellular Assays (IBCA) an der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Universität Regensburg zu Gast sein. mehr ...

Beleg für Forschungsstärke der Uni Regensburg

Uni ist unter den Nature Index 2016 Rising Stars

Die Universität Regensburg findet sich im neuen Nature Index 2016 unter den sogenannten „Rising Stars“. mehr ...

EU fördert neues Projekt an der Uni Regensburg

Zur Erforschung von „Mikro-Ribonukleinsäuren“

Mit einem Consolidator Grant in Höhe von annähernd zwei Millionen Euro finanziert der Europäische Forschungsrat (ERC) ein neues Projekt an der Universität Regensburg. Prof. Dr. Gunter Meister und seine Arbeitsgruppe (Lehrstuhl für Biochemie I) wollen die unterschiedlichen Faktoren, die am Entstehungsprozess von sogenannten MikroRNAs (miRNAs) beteiligt sind, identifizieren und genau untersuchen. MiRNAs gehören zu den kleinsten Formen von Ribonukleinsäuren. Das neue Regensburger Projekt „moreRNA“ wird über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert. mehr ...

Käfer reduziert Oberflächenspannung von Wasser

Für Sprünge ans rettende Ufer

Ein außergewöhnliches Fluchtverhalten aus dem Reich der Insekten konnte jetzt ein Forscherteam der Universität Regensburg nachweisen. Käfer der Gattung Stenus verfügen über die Fähigkeit, die Oberflächenspannung von Wasser zu beeinflussen. Dafür nutzen sie eine körpereigene Substanz, mit der sie sich ans rettende Ufer katapultieren können. Doch nicht nur das: Die Substanz ist auch grenzflächen-viskoelastisch und verwandelt somit die Wasseroberfläche regelrecht in einen Sumpf. Die Regensburger Wissenschaftler haben ihre Beobachtungen vor kurzem in der renommierten Fachzeitschrift „The Journal of Physical Chemistry“ veröffentlicht (DOI: 10.1021/acs.jpcb.6b04871). mehr ...

UR Stage Club zeigt szenisch-musikalische Revue

Antike Helden auf der Flucht

Vom 25. bis zum 29. Juli 2016 präsentieren das Musiktheater-Ensemble UR Stage Club der Universität Regensburg und das Germanistentheater der Universität ihr neues Kooperationsprojekt. Unter der Leitung von Dr. Simone Merk und Florian Weinzierl wird jeweils um 19.30 Uhr im Theater an der Universität die szenisch-musikalische Revue „Zwischenreich oder Orpheus, Eurydike und die Gurke“ zum Thema ‚Liebe, Tod und die Kraft der Musik‘ gezeigt. mehr ...

Bundespräsident beruft Prof. Dr. Jürgen Kühling

Regensburger Forscher in Monopolkommission

Der Bundespräsident hat Prof. Dr. Jürgen Kühling LL.M. für die Amtsperiode vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2020 zum Mitglied der Monopolkommission berufen. Kühling folgt als Mitglied der Monopolkommission Prof. Daniel Zimmer nach, der im März 2016 aus der Monopolkommission ausgeschieden ist. Die Monopolkommission ist ein ständiges unabhängiges Expertengremium, das die Bundesregierung und die gesetzgebenden Körperschaften auf den Gebieten der Wettbewerbspolitik, des Wettbewerbsrechts und der Regulierung berät. mehr ...

Wissenschaftsministerium fördert Geschäftsstelle

Erfolgreiche 2. INDIGO-Konferenz

Über 100 Gäste reisten am 1. Juli zur zweiten Konferenz des Verbunds INDIGO – Netzwerk Internet und Digitalisierung Ostbayern nach Regensburg. Gastgeber waren die Universität Regensburg und die OTH Regensburg, die das Netzwerk gemeinsam mit der OTH Amberg-Weiden, der TH Deggendorf, der Hochschule Landshut und der Universität Passau betreiben, das den ostbayerischen Raum als Wissens- und Technologievermittler zwischen Forschung und Industrie bzw. Gesellschaft stärken soll. Während der Konferenz gab es Erfreuliches zu vermelden: Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst wird den Aufbau der INDIGO-Geschäftsstelle mit 224.000 Euro fördern. mehr ...

Gastforscher hält Special Lecture beim Sommerfest

Riesenwellen: Von der Quantenphysik bis Tsunamis

Alle Besucherinnen und Besucher des Sommerfests der Universität Regensburg können sich am morgigen Donnerstag um 19 Uhr auf eine besondere Präsentation freuen. In einer Special Lecture spricht Prof. Dr. Steven L. Tomsovic von der Washington State University (USA) im Hörsaal H 34 (Gebäude Physik) zum Thema „Extreme Value Statistics: Tsunamis, Freak Waves and Quantum Wave Functions“. Der international bekannte Physiker ist im Rahmen des International Presidential Visiting Scholar Fellowship an der Universität Regensburg zu Gast. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. mehr ...

Vortrag von Markus A. Huber in Lindau

Nachwuchsforscher der Uni traf 29 Nobelpreisträger

29 Nobelpreisträger und 400 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus 80 Ländern nahmen an der 66. Nobelpreisträgertagung vom 26. Juni bis 1. Juli 2016 am Bodensee teil. Unter ihnen war auch Markus A. Huber vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Universität Regensburg. Der Regensburger Doktorand hatte sich erfolgreich in einem mehrstufigen internationalen Auswahlverfahren um einen Platz im Teilnehmerfeld beworben. Im Rahmen des Bayerischen Abends am 30. Juni erhielt er die Gelegenheit, als einer von nur zwei ausgewählten Sprechern einen Plenarvortrag zu seiner aktuellen Forschung vor den versammelten Nobelpreisträgern und Nachwuchswissenschaftlern zu halten. mehr ...

Uni Regensburg im Netzwerk „Komm, mach MINT“

Memorandum zum Nationalen MINT-Pakt unterzeichnet

Die Universität Regensburg ist jetzt offizielles Mitglied im bundesweiten Netzwerk „Komm, mach MINT“. Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der Universität Regensburg, unterzeichnete Ende Juni das Memorandum zu dem nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen. „MINT“ bezeichnet die Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das Netzwerk führt bundesweit über 200 Partner aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Gemeinsam arbeiten sie daran, junge Frauen für naturwissenschaftlich-technische Studiengänge zu begeistern und ihnen ihre Optionen in ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufen zu vermitteln. mehr ...

Neuer Bachelorstudiengang an der Uni Regensburg

Interdisziplinäre Deutsch-Russische Studien

Ab dem Wintersemester 2016/17 bietet die Universität Regensburg den neuen Bachelorstudiengang „Interdisziplinäre Deutsch-Russische Studien“ (IDRS) an. Der binationale Studiengang wird von der Universität Regensburg und der Föderalen Universität Kasan in Russland koordiniert. An beiden Standorten sind jeweils drei Fakultäten beteiligt. Den Studierenden winken damit gleich zwei Bachelor-Abschlüsse: Nach bestandener Prüfung wird der Bachelor sowohl von der Universität Regensburg als auch von der Universität in Kasan verliehen. Die Organisation des Studiengangs läuft auf Regensburger Seite über das Europaeum – Ost-West-Zentrum der Universität. mehr ...

Tag der offenen Tür auf dem Regensburger Campus

Physik zum Angucken und Anfassen

Am Donnerstag, den 14. Juli 2016, ab 8.30 Uhr präsentiert sich die Fakultät für Physik der Universität Regensburg beim diesjährigen „Tag der offenen Tür“ der breiten Öffentlichkeit. Interessierte Besucherinnen und Besucher haben dabei wieder die Möglichkeit, die Fakultät mit ihren Studienangeboten und Forschungsprojekten näher kennen zu lernen, die entsprechenden Räumlichkeiten zu erkunden und auf diese Weise die spannende Welt der Physik zu erleben. mehr ...

Attraktives Programm mit Sportgala, Musik und DJ

Sommerfest auf dem Regensburger Campus

Am Donnerstag, den 14. Juli 2016, findet das Sommerfest auf dem Campus der Universität Regensburg statt. Von 17.00 bis 1.00 Uhr warten zahlreiche Highlights auf die Besucherinnen und Besucher. Von Musik und Tanz über Führungen, besondere Angebote für Alumni der Universität bis hin zur großen Sportgala im Audimax: Beim Sommerfest ist für jeden etwas dabei. mehr ...

Erfolg für Studierende der Universität

2. Platz beim 13. Postbank Finance Award

Einen großen Erfolg konnten Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Regensburg beim Postbank Finance Award feiern, dem mit 110.000 Euro höchstdotierten deutschen Hochschulpreis im Bereich Banken und Finanzen. Das Team um Prof. Dr. Gregor Dorfleitner, bestehend aus Natalie Dietrich, Lukas Fischer, Carina Lung, Nico Stang und Phillip Willmertinger, errang den zweiten Platz und darf sich über ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen. Zum 13. Mal hat die Postbank den Finance Award am vergangenen Freitag in Bonn verliehen. 25 studentische Teams von 25 Universitäten und Hochschulen aus Deutschland haben unter Betreuung eines Dozenten teilgenommen und sich mit dem Thema „Megatrend Digitalisierung. Wie Informationstechnologien und Social Media das Geschäftsmodell von Banken beeinflussen“ beschäftigt. mehr ...

Absolventenfeier auf dem Regensburger Campus

„Tag der Mathematik“

Am Freitag, den 15. Juli 2016, findet der „Tag der Mathematik“ (14.00 Uhr, Hörsaal H 32, Gebäude Mathematik) an der Universität Regensburg statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Absolventinnen und Absolventen der Bachelor-, Lehramts- und Masterstudiengänge sowie die Promovierten und Habilitierten der Fakultät für Mathematik verabschiedet. mehr ...

Internationales Symposium in Regensburg

Zu einer Typologie liturgischer Bücher im MA

Vom 7. bis zum 9. Juli 2016 findet das internationale Symposium „Zur Typologie liturgischer Bücher des westlichen Mittelalters: Neue Fragen an alte Quellen“ in Regensburg statt. Die Veranstaltung im Haus der Begegnung in der Regensburger Altstadt (Hinter der Grieb 8, 93047 Regensburg) wird vom Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft (Prof. Dr. Harald Buchinger) der Universität Regensburg in Kooperation mit Forscherinnen und Forschern aus den USA und Österreich organisiert. mehr ...

Sommerkonzert des Symphonieorchesters der UR

"Thank you, Graham!"

Das Symphonieorchester der Universität Regensburg lädt am Mittwoch, dem 6. Juli 2016, um 19.30 Uhr zum Sommerkonzert im Audimax der Universität ein. Unter dem Motto „Thank you, Graham!“ möchten sich die Musikerinnen und Musiker unter der Leitung des jungen Dirigenten Stefan Shen noch einmal von dem scheidenden Universitätsmusikdirektor Graham Buckland verabschieden. mehr ...

Nanochemie-Pionier hält Vilsmeier-Vorlesung an Uni

Eine chemische Lösung für das CO2-Problem

Am Donnerstag, den 7. Juli 2016, um 17.15 Uhr findet die diesjährige Anton-Vilsmeier-Vorlesung der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Universität Regensburg statt. Zu Gast im Hörsaal H 44 (Gebäude Chemie und Pharmazie) ist mit Prof. Dr. Geoffrey A. Ozin (University of Toronto) der Begründer des Fachgebiets der Nanochemie. Ozin steht aktuell dem Solar Fuels Cluster vor, einem interdiziplinärem Forschungsverbund, der sich das Motto „Solar Fuels From The Sun, Not Fossil Fuels From The Earth“ gegeben hat. mehr ...

Letzte Sitzung der „Universität für Kinder“ 2016

Als Chiphersteller die Gesundheit der Erde stärken

Am Dienstag, den 5. Juli 2016, findet im Audimax der Universität Regensburg von 17.00 bis 17.45 Uhr die letzte Sitzung der diesjährigen „Universität für Kinder“ statt. Der Frage „Kann ein Chiphersteller die Gesundheit der Erde erhalten?“ geht Melanie Fischer in ihrer Vorlesung nach. Die Leiterin der Abteilung Umweltschutz und Arbeitssicherheit bei Infineon Technologies verdeutlicht, warum beim Halbleiterhersteller im Regensburger Westen Umweltschutz einen hohen Stellenwert hat und was der Industriebetrieb hierfür alles tut. Denn mit seinen vorbildlichen Entsorgungs- und Verwertungskonzepten gilt Infineon sogar als ökologischer Musterbetrieb der Halbleiterfertigung. Einiges, was Infineon im Großen tut, dürfte den jungen Zuhörern bekannt vorkommen; die Parallelen zum gelebten Umweltschutz daheim gilt es zu entdecken. mehr ...

Neues Verbundprojekt zur IT-Sicherheit

Werkzeuge zur Erkennung digitaler Angriffe

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert ein neues Verbundprojekt zur Erkennung und Analyse von IT-Sicherheitsvorfällen bis Ende Mai 2019 mit über 2,4 Mio. Euro. In dem Konsortium DINGFEST arbeiten drei Universitäten und vier Unternehmen aus der Privatwirtschaft eng zusammen. Koordiniert wird das Forschungsprojekt durch die Universität Regensburg (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik I), die in dem Konsortium auch den größten Partner stellt. Mehr als die Hälfte der Partner kommen aus Regensburg. mehr ...