Wochenblatt

Veranstaltung im Rahmen von „NACHT.SCHAFFT.WISSEN

Die Welt der Blickbewegungen mit Prof. Wagner

Prof. Dr. Christoph Wagner und sein Team vom Institut für Kunstgeschichte entführen im Rahmen von „NACHT.SCHAFFT.WISSEN“ am kommenden Freitag mit Vorträgen und packenden Experimenten zur Blickbewegung in die Welt des Sehens und der Kunst. mehr ...

Ausstellung von Manfred Nürnberger an der Uni

„wegen Inventur geöffnet“

Das Institut für Kunsterziehung der Universität Regensburg lädt vom 24. April bis zum 7. Mai 2015 zur Ausstellung „wegen Inventur geöffnet“ von Manfred Nürnberger in die Kunsthalle der Universität (Zentrales Hörsaalgebäude, 1. OG) ein. Die Eröffnung findet dort am kommenden Donnerstag, den 23. April, um 19.00 Uhr statt. mehr ...

Nur halb so viel Kraft nötig wie gedacht

Forscher verschieben Moleküle auf Oberflächen

Forscher der Universität Regensburg haben ein interessantes Phänomen aus der Welt der Quantenphysik entdeckt: Um ein Kohlenmonoxidmolekül auf einer Oberfläche seitlich zu verschieben, ist nur halb so viel Kraft erforderlich, wie theoretisch zu erwarten wäre. Ein Team um Prof. Dr. Franz J. Gießibl vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik machte diese Beobachtung bei Versuchen mit einem Rasterkraftmikroskop, welches in einem Vakuum bei minus 266 Grad Celsius arbeitet – nahe am absoluten Temperaturnullpunkt. Die Ergebnisse der Wissenschaftler sind vor wenigen Tagen in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ erschienen (DOI: 10.1103/PhysRevLett.114.146101). mehr ...

Themenverbund „Sehen und Verstehen"

Ringvorlesung ZOOM. Dispositiv Film

In diesem Sommersemester setzt der Themenverbund „Sehen und Verstehen“ der Universität Regensburg seine bei Studierenden und Gasthörern gleichermaßen beliebte interdisziplinäre Ringvorlesung zur Filmgeschichte fort. Unter dem Titel „ZOOM. Dispositiv Film“ geben international renommierte Gastwissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Regensburger Forschungsverbundes „Sehen und Verstehen“ an Schlüsselbeispielen Einblicke in die Filmgeschichte und Filmanalyse. Das Spektrum der Vortragsthemen reicht von den neuropsychologischen Grundlagen der Wahrnehmung bewegter Bilder über große Hollywoodfilme bis zu aktuellen Filmen wie Mike Leighs „Mr. Turner“. Jeweils mittwochs ab 18.15 Uhr werden die Vorträge im Hörsaal H 3 (Zentrales Hörsaalgebäude) präsentiert. Der Eintritt ist frei. mehr ...

Ringvorlesung des Forums Mittelalter

Die Macht der Rituale – Die Rituale der Macht

In diesem Sommersemester veranstaltet das Forum Mittelalter der Universität Regensburg wieder eine Ringvorlesung in Zusammenarbeit mit dem Themenverbund „Urbane Zentren und europäische Kultur in der Vormoderne“. Die Veranstaltungsreihe steht diesmal unter dem Titel „Macht der Rituale - Rituale der Macht. Herrschaftsinszenierungen in der Vormoderne“. Jeweils mittwochs ab 14.15 Uhr werden Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Fächer der Universität sowie eine Gastreferentin im Hörsaal H 2 (Zentrales Hörsaalgebäude) einen Vortrag zum Thema präsentieren. mehr ...

„NACHT.SCHAFFT.WISSEN“ – Programm der Universität

Noch Plätze für beschränkte Veranstaltungen frei

Am 25. April findet mit „NACHT.SCHAFFT.WISSEN“ die nächste lange Wissenschaftsnacht in Regensburg statt. Von 18 bis 24 Uhr geht es dabei auf nächtliche Entdeckungsreise durch Wissensspeicher, Labore und Forschungseinrichtungen. Die Universität Regensburg beteiligt sich gleich mit mehreren Formaten. Verschiedene Veranstaltungen werden aus organisatorischen Gründen nur für eine begrenzte Teilnehmerzahl angeboten. Dabei sind für einzelne Veranstaltungen weiterhin Plätze frei. Der Anmeldeschluss über das Buchungsportal (unter www.nacht-schafft-wissen.de/veranstaltungen/in-den-bildungseinrichtungen.html) ist am 23. April 2015 um 12.00 Uhr. mehr ...

Infovortrag auf dem Regensburger Campus

Studieren mit Kind

Auf dem Campus der Universität und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg studieren etwa 800 Eltern mit kleinen Kindern. Sie meistern täglich den anspruchsvollen Balanceakt zwischen Familie, Studium und Beruf. Damit es gut gelingt, Studium, Arbeit und Familienleben zu vereinbaren, unterstützen die Beratungsstellen am Campus. In diesem Rahmen findet am Donnerstag, den 23. April 2015, um 16.00 Uhr der Informationsvortrag „Studieren mit Kind“ im Großen Sitzungssaal der Universität Regensburg (Gebäude Philosophie und Theologie, Raum Nr. 3.0.79) statt. mehr ...

Workshop des Schülerzirkels der Fakultät für Mathe

Zahlensuppe für Schülerinnen und Schüler

Der Schülerzirkel der Fakultät für Mathematik bietet am Samstag, den 16. Mai 2015, von 10.30 bis 14.30 Uhr wieder einen Workshop für mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 12 an. Alle, die Spaß am Knobeln haben, sind beim Workshop „Zahlensuppe“ zu Kurzvorträgen, Knobelrunden und einem Mathematik-Wettbewerb eingeladen. Anmeldungen sind noch bis zum 8. Mai 2015 (unter www.mathematik.uni-r.de/schuelerzirkel möglich). mehr ...

Botanischer Garten der Universität öffnet Tore

Schachbrettblumen und Kletterschraubenpalmen

Der Botanische Garten der Universität Regensburg öffnet am kommenden Sonntag, den 19. April 2015, wieder seine Pforten. Zur Saisoneröffnung können auch schon die Gewächshäuser besucht werden. mehr ...

Universitäten in Regensburg und Passau kooperieren

Gemeinsame Lehre im Bereich Digitalisierung

Die Zusammenarbeit der ostbayerischen Hochschulen im Bereich Digitalisierung wird enger. Mehrere gemeinsame Lehrangebote der Universitäten Regensburg und Passau werden für die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) angeboten. Die Formate werden im Rahmen des Netzwerks Internet und Digitalisierung Ostbayern (INDIGO) entwickelt. Ganz im Sinne des INDIGO-Konzepts finden somit ostbayerische Kompetenzen in hochinnovativen Bereichen der Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik und Informatik zusammen. Über die vhb kommen diese Angebote allen Studierenden im Freistaat über Hochschulgrenzen hinweg zugute. mehr ...

3. Regensburger Schülerkongress am UKR

Hörsaal statt Klassenzimmer

Beim 3. Regensburger Schülerkongress am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) diskutierten Schüler mit Ärzteschaft und Pflegekräften über das Thema „Organspende und Transplantation“. mehr ...

Öffentlicher Vortrag in Regensburg

Zur griechischen Zwangsanleihe im II. Weltkrieg

Die Folgen der Besatzung Griechenlands durch die deutsche Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg stehen am Dienstag, den 28. April 2015, im Zentrum eines Gastvortrags in Regensburg. Dr. Jürgen Kilian von der Universität zu Köln spricht ab 16.15 Uhr im Raum 319 am Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS, Landshuter Straße 4, 93047 Regensburg, 3. Stock) zum Thema „Krieg auf Kosten anderer - Die griechische "Zwangsanleihe" im Zweiten Weltkrieg“. Die Veranstaltung wird von Prof. Dr. Rainer Liedtke vom Institut für Geschichte der Universität Regensburg organisiert. mehr ...

Vielfältige Angebote im Rahmen der Aktionstage

Girls´ Day und Boys´ Day an der Universität

Am 23. April 2015 finden – parallel – der Girls´ Day und der Boys´ Day als bundesweite Aktionen statt. Die Universität Regensburg beteiligt sich an beiden Veranstaltungsformaten. Ziel dieses Girls´ Day ist es, junge Frauen für Berufe aus dem MINT-Bereich zu begeistern. Der Boys´ Day ist eine Initiative zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Jungen. Auf dem Regensburger Campus starten beide Aktionstage um 8.30 Uhr am Infostand im Audimax-Foyer der Universität. Mit Prof. Dr. Udo Hebel begrüßt der Präsident der Universität die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. mehr ...

Aktuelle Ausgabe der Universitätszeitung liegt vor

„signatUR“ widmet sich Inklusion und Vielfalt

Die neue Ausgabe der Regensburger Universitätszeitung „signatUR“ ist jetzt erschienen. Das Heft nimmt mit den Schwerpunktthemen Diversität und Inklusion zwei Aspekte in den Blick, die in den letzten Jahren verstärkt auf die hochschulpolitische Agenda gerückt sind. Denn auch für Hochschulen und Universitäten gilt es, Vielfalt noch stärker als Chance zu begreifen. Die neue „signatUR“ stellt mehrere Initiativen und Handlungsfelder vor, die das entsprechende Zukunftspotential für die Universität Regensburg und für die Gesellschaft hervorheben. mehr ...

Schülerinnen auf dem Weg ins All

Projekt „Moon-Walk“ startet

Nach dem letztjährigen Erfolg des Projekts „Mars-Mission" startet im Juni 2015 mit „Moon Walk“ das zweite große Projekt der Initiative MINT-Girls Regensburg. Bis Weihnachten können sich Schülerinnen der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 an Gymnasium, FOS und BOS aus Stadt und Region Regensburg auf eine virtuelle Reise zum Mond begeben. Die Grundlage dafür legen naturwissenschaftliche und technische Seminare und Experimente mit Experten der Universität und der OTH Regensburg. MINT-Girls Regensburg ist eine kooperative Initiative beider Hochschulen. Die Anmeldung für den „Moon Walk“ (über www.mint-girls-regensburg.de) ist bis zum 15. Juni möglich. mehr ...

Infos für Studierende und Studieninteressierte

Studieren mit Handicap

Studierende und Studieninteressierte mit chronischer Erkrankung, Behinderung, Entwicklungs- oder Teilleistungsstörung sind am Donnerstag, den 23. April 2015, zur Informationsveranstaltung „Studieren mit Handicap“ eingeladen. Die Veranstaltung findet um 18.00 Uhr im Raum 001 im Gebäude Recht und Wirtschaft (Erdgeschoss) der Universität Regensburg statt. Interessierte Eltern sind ebenfalls herzlich willkommen. mehr ...

Öffentliche Tagung in Regensburg

Namen und Recht in Europa

Vom 16. bis zum 17. April 2015 findet die fünfte interdisziplinäre Tagung des Arbeitskreises Sprache und Recht der Universität Regensburg statt. Unter dem Titel „Namen und Recht in Europa“ spannt die Konferenz einen Bogen vom identitätsstiftenden Menschenrecht der Familiennamen über die wirtschaftliche Bedeutung von Firmennamen bis hin zu den Markenrechten an Warenbezeichnungen. Die öffentliche Veranstaltung im Großen Sitzungssaal der Philosophischen Fakultäten (Gebäude Philosophie und Theologie, PT 3.0.79) wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Namensforschung organisiert. mehr ...

Weiterbildungsangebote werden ausgebaut

Freistaat fördert neues Uni-Zentrum „ZeLLKUR"

An der Universität Regensburg wird ein „Zentrum für Lebenslanges Lernen und Kompetenzerwerb“ (ZeLLKUR) etabliert. Der Freistaat Bayern fördert die neue Einrichtung im Rahmen der strukturellen Entwicklung der Weiterbildung und des lebenslangen Lernens an den bayerischen Hochschulen zunächst bis Ende 2017. Bayernweit werden Projekte an 15 Universitäten und Hochschulen mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro gefördert. Allein von Seiten der Universität Regensburg wurden Fördermittel in Höhe von über 430.000 Euro beantragt. mehr ...

HIST Award geht an Prof. Dr. Christoph Meinel

Ehrung für Regensburger Wissenschaftshistoriker

Auszeichnung für Prof. Dr. Christoph Meinel vom Institut für Philosophie der Universität Regensburg: Der Wissenschaftshistoriker wird mit dem HIST Award der American Chemical Society (ACS) geehrt. Der Preis steht in der Tradition des renommierten Dexter Awards, der seit 1956 von der ACS vergeben wurde. Mit dem HIST Award werden jedes Jahr herausragende Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Geschichte der Chemie gewürdigt. Die Preisverleihung findet im August 2015 im Rahmen der ACS-Herbsttagung in Boston (USA) statt. mehr ...

ZWW

Berufsbegleitende Master erfolgreich absolviert

Die Absolventenfeier für die berufsbegleitenden Masterstudiengänge Leitung und Kommunikationsmanagement und Automotive Electronics an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) fand große Resonanz. mehr ...

Wespen achten auf Zusammensetzung ihrer Pheromone

Auf das Mischverhältnis kommt es an

Viele Insekten nutzen Sexualpheromone für die Partnersuche. Deren Aufbau variiert, wobei verwandte Arten oft auf dieselben Komponenten für ihre Lockstoffe zurückgreifen. Doch auch hier finden sich Unterschiede in der chemischen Zusammensetzung, wie Forscher der Uni Regensburg bei der Untersuchung der Pheromone von drei Arten der Wespen-Gattung Leptopilina nachweisen konnten. Dadurch werden artenübergreifende Paarungen ausgeschlossen, obwohl die drei Spezies in den gleichen Verbreitungsräumen vorkommen. Die Studie bietet neue Einblicke in die Evolution von Sexualpheromonen und wurde in der Zeitschrift „Frontiers in Ecology and Evolution“ veröffentlicht (DOI: 10.3389/fevo.2015.00019). mehr ...

Neue Abteilung

UKR gründet eigene Abteilung für Gefäßchirurgie

Zum 1. April 2015 richtet das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) eine eigenständige Abteilung für Gefäßchirurgie ein und verbessert damit die Versorgungsstrukturen für Patienten mit Gefäßerkrankungen. mehr ...

Neue Methode zur Nasenrekonstruktion

Meine neue Nase war mir nie fremd

In der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) wurde eine neue Methode zur Rekonstruktion der Nase bei einem totalen oder subtotalen Defekt entwickelt. Neben Funktion und Ästhetik der Nase verbessert sich damit vor allem die Lebensqualität der Patienten. mehr ...

Serviceangebot der UB wurde ausgewählt

EZB ist „Artikel des Tages“ bei Wikipedia

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) ist zum „Artikel des Tages“ der Online-Enzyklopädie Wikipedia gewählt worden. Von Wikipedianern werden dazu Beiträge vorgeschlagen, die zuvor als exzellent oder lesenswert eingestuft worden sind. Bei der EZB handelt es sich um einen Service zur effektiven Nutzung wissenschaftlicher Volltextzeitschriften. Der Dienst wurde 1997 von der Uni¬versitätsbibliothek Regensburg entwickelt und wird inzwischen von über 600 Bibliotheken und Forschungseinrichtungen in Deutschland und aller Welt eingesetzt. Die rund 120 internationalen EZB-Partner, darunter auch die Library of Congress als weltweit größte Bibliothek, verteilen sich auf neun Länder. mehr ...

Gerhard Ertl Young Investigator Award

Auszeichnung für Regensburger Physiker

Dr. Jay Weymouth vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Universität Regensburg ist mit dem Gerhard Ertl Young Investigator Award 2015 geehrt worden. Der Preis wird seit 2010 vom Fachverband Oberflächenphysik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) an herausragende Nachwuchsforscherinnen und -forscher verliehen, deren Promotion nicht länger als sechs Jahre zurückliegt. Die Auszeichnung wurde am vergangenen Donnerstag im Rahmen der DPG-Frühjahrstagung in Berlin überreicht. mehr ...

Lese- und Schreibtraining der Uni Regensburg

Schulstart für Projekt „Restless“

Das Projekt „Restless“ der Universität Regensburg ist reif für die Schule. Etwa 80 Lehrkräfte von bayerischen Grund- und Mittelschulen werden in den nächsten Monaten ein selbstreguliertes Lese- und Schreibtraining in ihren Klassen durchführen. Das Trainingsprogramm wurde im Vorfeld von sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität erarbeitet. mehr ...

Expertenrat vom Uni-Lehrstuhl für Kunstgeschichte

Befreiungshalle Kelheim in neuem Farbgewand

Im Rahmen eines Bürgerinformationsabends wurden am 19. März 2015 die Pläne zur farbigen Neufassung der Fassade der Befreiungshalle Kelheim der Öffentlichkeit vorgestellt. Bernd Schreiber, Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung, freut sich über das Interesse und die breite Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger: „Für die Farbauswahl haben wir das aufwändigste Expertenverfahren durchgeführt, das die Bayerische Schlösserverwaltung jemals für eine Neufassung einer Fassade angewandt hat.“ Im dreiköpfigen Expertenteam war auch Prof. Dr. Christoph Wagner vom Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Regensburg beteiligt. Zum 150-jährigen Jubiläum hatte Prof. Wagner 2012 die 544-seitige Festschrift wissenschaftlich betreut und publiziert (Die Befreiungshalle Kelheim. Geschichte, Mythos, Gegenwart, Schnell + Steiner, 2012). mehr ...

Neues Therapieverfahren bei Bluthochdruck

Schritt machen gegen Bluthochdruck

Bluthochdruck kann zu dauerhaften Schädigungen von Gefäßen und Organen führen. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) bietet ein neues Verfahren zur effizienten Therapie von schwer einstellbarem Blutdruck an. mehr ...

Infineon spendet für KlinikClowns

Krebskranken Kindern ein Lächeln schenken

Die Mitarbeiter von Infineon Regensburg spenden 600 Euro für den Besuch der KlinikClowns bei krebskranken Kindern im Universitätsklinikum Regensburg (UKR). Sie erleichtern damit den Klinikalltag schwerstkranker Kinder und lassen sie und die Eltern die Sorgen für eine Weile vergessen. mehr ...

Drittmittel der Universität stiegen 2014 deutlich

Erfolg in der Forschungsförderung

Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: Bei den Drittmittelausgaben für Forschungszwecke kann die Universität Regensburg auch 2014 eine wesentliche Zunahme verzeichnen. Insgesamt wurden 44,23 Millionen Euro verausgabt. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Anstieg um beachtliche 8,1 % (Gesamtausgaben 2013: 40,97 Millionen Euro). Damit setzt die Universität Regensburg die positive Entwicklung einer kontinuierlichen Steigerung der Drittmittelausgaben seit 2006 weiter fort. mehr ...

Bayerische Akademie der Wissenschaften

Regensburger Kulturwissenschaftler wird Mitglied

Prof. Dr. Daniel Drascek vom Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur der Universität Regensburg ist vom Plenum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zum neuen Mitglied der Akademie gewählt worden. mehr ...

2,5 Millionen Euro für neuen Forschungsverbund

Mit mathematischen Modellen gegen Lymphknotenkrebs

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert einen neuen Forschungsverbund unter der Leitung von Prof. Dr. Rainer Spang vom Institut für Funktionelle Genomik der Universität Regensburg in den nächsten drei Jahren mit 2,5 Millionen Euro. Ziel des Verbundes ist es, aus mathematischen Modellen neue Diagnose- und Therapieverfahren zur Behandlung von Lymphknotenkrebs zu entwickeln. Allein die Regensburger Projektgruppe wird mit 760.000 Euro gefördert. Kooperationspartner sind das Universitätsklinikum Göttingen, die Universität Leipzig, das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, die Robert Bosch Gesellschaft für medizinische Forschung mbH, die Charité Berlin und das Helmholtz Zentrum München. mehr ...

JCF Regensburg setzt Veranstaltungsreihe fort

Chemie in der Grundschule

Wie man aus einfachsten Haushaltswaren im Handumdrehen eine leckere Brause zaubern kann oder warum fast zwei Liter Flüssigkeit in eine Windel passen: Diesen Rätseln geht das JungChemikerForum (JCF) Regensburg bei „Chemie in der Grundschule“ auf der Spur. Das Team der Universität Regensburg besucht diesmal – am morgigen 12. März 2015 zwischen 8.00 und 11.30 Uhr – die Grundschulen Von-der-Tann, Montessori und am Sallerner Berg in Regensburg. mehr ...

Personalia

Universität Regensburg beruft neuen RCI-Direktor

Mit Professor Dr. Philipp Beckhove gewinnt die Universität Regensburg einen international ausgewiesenen Experten der Immunmedizin. Er besetzte zum 1. März 2015 den neu geschaffenen Lehrstuhl für Interventionelle Immunologie und wurde zudem zum neuen Direktor des Regensburger Centrums für Interventionelle Immunologie (RCI) bestellt. mehr ...

Forscher legen neue Studien vor

Zur Verteilung und Entstehung von Körperfett

Ein internationales Forscherkonsortium hat einen wichtigen Baustein zum Verständnis der Entstehung und der Verteilung von Fettmasse entschlüsselt. Die Forscher haben 97 Genorte für absolute Fettmasse und 49 Genorte für die Fettverteilung identifiziert. Sie fanden heraus, dass die genetischen Faktoren für die Entwicklung von Fettmasse vor allem im Gehirn und hier besonders in der Appetitsignalkette zu verorten sind, während die Fettverteilung überwiegend Gene involviert, denen eine Rolle bei der Fettzellentstehung zugeschrieben wird. Zudem bestätigten sie frühere Arbeiten, nach denen die Fettverteilungs-Genetik bei Frauen stärker ausgeprägt ist. mehr ...

Schnupperstudium in den Osterferien

Vorlesungen, Seminare und Laborrundgänge

Als Technikfan eine Einführung in die Rasterelektronenmikroskopie bekommen, als Manager in spe ein Seminar in International Relations besuchen oder als Politikinteressierter einen englischsprachigen Kurs in "European Politics" – all das ist möglich in den Osterferien 2015 beim Schnupperstudium an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). mehr ...

Neue Monitoring-Technologie für Gebäude:

340 000 Euro für Forschungsprojekt "NoFaRe"

Forschung für Umwelt und Sicherheit: Für das Projekt "NoFaRe – Noninvasives Facility- und Ressourcenmonitoring" hat die OTH Regensburg vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie rund 340 000 Euro bewilligt bekommen. mehr ...

Beteiligung am Forschungsverbund "ForGenderCare"

Projekt mit 195 000 Euro bezuschusst

Bayern investiert in den Ausbau seiner Gender- und Careforschung: Mit einer Summe von insgesamt mehr als drei Millionen Euro hat Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle den an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München angesiedelten Forschungsverbund „ForGenderCare“ genehmigt. mehr ...

Internationaler Workshop in Regensburg

Vorsicht vor Viren während der Schwangerschaft

Virusinfektionen während der Schwangerschaft stehen vom 11. bis zum 12. März 2015 im Zentrum eines internationalen Workshops in Regensburg. Die Veranstaltung, die von Prof. Dr. Susanne Modrow vom Institut für Mikrobiologie und Hygiene der Universität Regensburg organisiert wird, findet im Universitätsklinikum Regensburg (Gebäude A2, Seminarraum 1 / 2) statt. mehr ...

Die Uni mit interaktiven 360-Grad-Panoramen

Virtuelle Rundgänge auf dem Campus

Die Universität Regensburg präsentiert sich jetzt auf ihrer Webseite auch in Form digitaler interaktiver Panoramen, so dass der gesamte Campus über einen virtuellen Rundgang erkundet werden kann (www.ur.de). Der Rundgang besteht aus insgesamt zwölf 360-Grad-Panoramen, die über Infobuttons, Audiokommentare und die Verlinkung mit dem Campusplan eine völlig neue Möglichkeit bieten, sich auf dem Campus der Universität Regensburg und dem Uniklinikum zu orientieren. Die Lage universitärer Einrichtungen, die Öffnungszeiten der Bibliotheken, Konzerttermine, Busverbindungen und vieles mehr sind auf anschauliche Weise über die intuitive Bedienung abrufbar. mehr ...

NACHT.SCHAFFT.WISSEN. 2015 am UKR

Medizinische Innovationen hautnah erleben

Neben 14 anderen Unternehmen und Hochschulstandorten beteiligt sich das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) gemeinsam mit der Fakultät für Medizin am 24. April 2015 wieder an NACHT.SCHAFFT.WISSEN. Ein vielseitiges Programm lädt Interessierte zum Schnuppern in die Welt der Hochleistungsmedizin ein. mehr ...

Projektstart: Kooperation mit dem Emirat Dubai

Auf der Suche nach Hochbegabten

Wie kann ein Bildungssystem jungen Menschen dabei helfen, ihre eigenen Begabungen und Stärken möglichst effektiv für Spitzenleistungen einzusetzen? Diese Frage steht im Zentrum eines neuen Forschungsprojekts, an dem die Universitäten Erlangen-Nürnberg und Regensburg und der Hamdan Bin Rashid Al-Maktoum Award for Distinguished Academic Performance in Dubai beteiligt sind. Ziel ist die Entwicklung, Erprobung und Einführung eines „UAE Gifted Identification Kit“ für die Vereinigten Arabischen Emirate. Die im Emirat von Dubai ansässige Bildungsstiftung finanziert das Projekt in den nächsten drei Jahren mit mehr als einer Million Euro. mehr ...

Uni Regensburg wird mit Bundesmitteln gefördert

Erfolg in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Großer Erfolg für die Universität Regensburg: Wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) heute mitteilte, ist ihr Antrag „KOLEG – Kooperative Lehrerbildung Gestalten“ im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung bewilligt worden. Die Qualitätsoffensive Lehrerbildung ist ein von Bund und Ländern gemeinsam beschlossenes Programm zur Qualitätsverbesserung der Lehrerbildung. Insgesamt hatten 80 Universitäten Projekte beantragt, davon wurden nur 19 positiv beschieden. Mit Hilfe der Fördermittel kann die Universität Regensburg den Entwicklungsprozess hin zu einer zukunftsweisenden Lehrerbildung weiter fortsetzen und noch intensivieren. mehr ...

Neues aus der Forschung

Der Körper als Salzspeicher

Salzanreicherung im Gewebe steigert die Immuntätigkeit bei Infektionen. Das haben Forscher in einer Studie entdeckt und damit zum ersten Mal den Vorteil einer lokalen Salzanreicherung belegt. Mit den Ergebnissen soll nun der Nutzen der Salzspeicherung für die medikamentöse Therapie erforscht werden. mehr ...

Darmtag 2015

Der Darm als Spiegel unserer Seele

Zum Auftakt des nationalen Darmkrebsmonats März informiert das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) Patienten, Angehörige und Interessierte am 7. März 2015 mit dem Darmtag über Funktionsweise und Erkrankungen des Verdauungstrakts. mehr ...

Symposium "Alter und Behinderung":

Glücklich bis ans Lebensende

OTH Regensburg und Fachakademie für Heilpädagogik der Katholischen Jugendfürsorge laden ein zum Symposium an der OTH Regensburg. mehr ...

Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg

Medizinische Informatik wird ausgeweitet

Uni-Präsident Prof. Dr. Udo Hebel und Präsident der OTH Regensburg Prof. Dr. Wolfgang Baier bei der Vertragsunterzeichnung (von links vorne) mit den beiden Studiengangskoordinatoren PD Dr. Michael Reng und Prof. Dr. Christoph Palm (von links hinten). Foto: Universität Regensburg, Referat II/2 - Kommunikation; Matthias Weich mehr ...

Oxytocin mildert negative Einflüsse auf Motorik

Kuschelhormon hemmt Wirkung von Alkohol

Neurobiologen und Psychologen der Universität Regensburg und der University of Sydney haben nachgewiesen, dass das Neuropeptid Oxytocin, auch bekannt als „Kuschelhormon“, den negativen Einfluss von Alkohol auf motorische Fähigkeiten deutlich verringert. Die Ergebnisse des internationalen Forscherteams sind vorgestern in der renommierten Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Science (PNAS)“ erschienen (DOI: 10.1073/pnas.1416900112). mehr ...

Offene Informationsveranstaltung

Ein Tag für seltene Erkrankungen

Zum weltweiten Tag der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar 2015 informiert das Zentrum für Seltene Erkrankungen Regensburg (ZSER) gemeinsam mit Schirmherr Marcus Mittermeier im Regensburger Donaueinkaufszentrum über seltene Erkrankungen, deren Diagnostik und Therapiemöglichkeiten. mehr ...

Ranking des Deutschen Hochschulverbands

Präsident der Uni Regensburg unter den Top Ten

Gestern hat der Deutsche Hochschulverband (DHV) sein neues Ranking „Rektor/Präsident des Jahres“ veröffentlicht. Der Präsident der Universität Regensburg, Prof. Dr. Udo Hebel, belegt dabei bundesweit den neunten Platz und somit eine Position unter den Top Ten. In Bayern nimmt Prof. Hebel sogar die Spitzenposition ein. mehr ...

Politischer Besuch am UKR

Bayern fördert Immunologie-Forschung in Regensburg

Finanzstaatssekretär Albert Füracker besucht das Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie (RCI) und stellt den Nordbayern-Plan vor. Dieser fördert unter anderem den Neubau eines Forschungsgebäudes für das RCI und die immunologische Forschung in Regensburg. mehr ...