Wochenblatt
Mehr zum Thema "Landshut Politik"
Adolf Hitler mit OB Otto Schottenheim im Regensburger Rathaus

Überraschung im Rathaus

"Zufallsfund" im Stadtarchiv: Stadt hatte Hitlers Ehrenbürgerschaft schon 1946 aberkannt

Eigentlich wollte das Stadtratsplenum erst am Freitag über die offizielle Aberkennung der Ehrenbürgerschaft Adolf Hitlers in Landshut befinden. Doch dann kam alles ganz anders, weil Stadtarchivar Gerhard Tausche einen ganz besonderen Fund gemacht hatte. mehr ...

Ellermühle Landebahn

Grüne stellen Dringlichkeitsantrag

Flugplatz Ellermühle: Mit Ausbau-Fantasien gar nicht erst anfangen

Die Zukunft des Flugplatzes Ellermühle ist ungewiss. Bis Mitte des Jahres sucht die Stadt einen privaten Betreiber, der die Stadtwerke von dem defizitären Mini-Airport befreit. Auch eine Schließung ist im schlimmsten Fall möglich. Was jedenfalls gar nicht zur Debatte stehen sollte, ist ein Ausbau des Verkehrslandeplatzes, finden zumindest die Grünen. mehr ...

Elke März-Granda

Stadträte gegen Stadtbadneubau

ÖDP macht sich Sorgen um die Finanzen der Stadtwerke

Die ÖDP-Stadträtinnen Christine Ackermann und Elke März-Granda äußern sich besorgt über die Verschuldung der Stadtwerke und kritisieren den Neubau des Stadtbades. mehr ...

Helmut Radlmeier

Live-Ticker aus dem Bernlochner

Das CSU-Duell: Radlmeier setzt sich gegen Haslinger durch

Auf diesen Abend fieberte die Landshuter CSU seit Wochen hin: Am Dienstagabend wollte der Stellvertretende Kreisvorsitzende des Stadtverbandes der Partei,Thomas Haslinger, dem Vorsitzenden Helmut Radlmeier die Führungsrolle streitig machen. Das ging in die Hose. Wir berichten im Live-Ticker. mehr ...

Felix-Meindl-Weg

Oberbürgermeister äußert sich im Bausenat

Achdorfer Parkhaus-Flop: "Die Stadt wird einschreiten"

Oberbürgermeister Hans Rampf hat den Anwohnern im Felix-Meindl-Weg am Freitag Hoffnung machen können. Er versprach, dass sich die Stadt der verzwickten Parksituation rund ums Achdorfer Krankenhaus bzw. Landratsamt annehmen werde. mehr ...

Telefonzelle

Bausenat will nicht an Grundversorgung rütteln

Rentabel oder nicht: Landshuts Telefonzellen bleiben!

Weil immer mehr Menschen ein Handy haben und Telefonzellen eigentlich kaum mehr gebraucht werden, wollte die Deutsche Telekom vielen Landshuter Telefonzellen den Garaus machen. Doch der Bausenat lehnte das Vorhaben ab. Die Grundversorgung an öffentlichen Telefonapparaten soll erhalten bleiben. mehr ...

Balsgäßchen

Weil Durchfahrtsverbot missachtet wird

Kampf dem Schleichweg: SPD will Schranke im Balsgäßchen

Das Durchfahrtsverbot im Balsgäßchen wird von vielen Autofahrern nur allzu gerne missachtet. Die SPD will diesem Spuk nun ein Ende bereiten und schlägt eine Schranke für die Altstadt-Gasse vor. mehr ...

Protest gegen TTIP

Geheimes Dokument aus dem Bundestag

TTIP: Maulkorb für Stadt- und Gemeinderäte

Aus einem nicht öffentlichen Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags geht hervor, dass Kommunalvertretungen einen Rechtsbruch begehen, wenn sie sich mit dem transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP befassen. mehr ...

Bürgermeister im Landratsamt

Verbindung zwischen B15 und B299

Ost-Umgehung: Adlkofen und Kumhausen fürchten neue Trasse

Informationen aus erster Hand gab es jetzt in Sachen B15neu für die Landkreisbürgermeister. Zu hören bekam Ministerialdirigent Karl Wiebel dabei auch gleich, warum das mit dem neuen Projekt in der Region wohl nicht so einfach sein wird. Kumhausen und Adlkofen sind wenig begeistert. mehr ...

Jutta Widmann vor dem Eichamt

Söder lässt die Stadt links liegen

Beschussamt: Landshut geht leer aus

Die groß angekündigte Behördenverlagerung von Finanzminister Markus Söder geht an Landshut komplett vorbei. Obwohl die Stadt mit einem hervorragenden Standort für ein neues Beschussamt ins Rennen ging, gab es keine positiven Nachrichten aus München. mehr ...

Modepark Röther Landshut

Grüne wollen Modepark an die Wäsche

Bausenat lehnt vorzeitiges Röther-Monitoring ab

Seit seiner Eröffnung im Dezember ist der Modepark Röther in der Maybachstraße dazu verpflichtet, sein Angebot strengen Auflagen zu unterwerfen. Aber hält sich der Textil-Tempel auch an die Vorschriften der Stadt? Die Grünen bezweifeln das jedenfalls und wollten am Freitag eine vorgezogene Überprüfung des Geschäfts bewirken. mehr ...

Schwimmbad_Wolfgang

Technik und Hygiene in kritischem Zustand

Stadt steigt in Planungen zur Sanierung des Wolfgang-Schwimmbades ein

Der Bausenat hat am Freitagmorgen entschieden, eine Sanierung des maroden Schwimmbades der St. Wolfgang-Grundschule voranzutreiben. Sollte es nicht zu einem Neubau des Stadtbades kommen, wird 2016 Geld in die Hand genommen. mehr ...

Schwimmschule Landshut

Neubau könnte 20 Millionen Euro kosten

Landshuts Stadtbad: "Restlebensdauer von maximal 15 Jahren"

Das Landshuter Stadtbad ist in die Jahre gekommen. Ein Gutachten gibt der Sport- und Freizeitstätte maximal noch 15 Jahre, ehe der 43 Jahre alte Bau geschlossen werden muss. Der Werksenat könnte sich deshalb mit einem Neubau anfreunden. mehr ...

Bachmeier_Altstadt

Wegen Kaffee und Kuchen unter freiem Himmel

Grünen-Chefin Hagl attackiert Oberbürgermeister Hans Rampf

Oberbürgermeister Hans Rampf hält einen Beschluss des Verwaltungssenates für rechtswidrig, in dem das Gremium der Bäckerei Bachmeier untersagt, Tische und Stühle vor ihren Landshuter Filialen zu verschieben. Das bringt Grünen-Chefin Sigi Hagl auf die Palme. mehr ...

Cem Özedemir

Politischer Aschermittwoch der Grünen

Cem Özdemir in Landshut: "Das ist Buchs, kein Marihuana"

Und wieder stand eine Topfpflanze neben ihm. Diesmal allerdings war es "ein Buchs, kein Marihuanabaum", wie Bayerns Grünen-Chefin Sigi Hagl klarstellte. Beim politischen Aschermittwoch im Bernlochner holte sie den Bundesvorsitzenden ihrer Partei, Cem Özdemir, auf die Bühne. Der überzeugte sich mittels Geruchsprobe erst einmal selbst davon, dass da kein Hasch neben ihm stand, bevor er loslegte. In seiner Rede forderte er: "Cannabis muss legalisiert werden. Hasch, Kekse, Kuchen, alles, was das Kifferherz begehrt." Und Bayern müsse der Vorreiter sein. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Adolf Hitler mit dem Nazi-OB Otto Schottenheim

Rathaus hatte sich 2003 bloß auf "Nicht-Nennung" geeinigt

Hitlers Ehrenbürgerschaft in Landshut: Eine offizielle Aberkennung hat es nie gegeben

Die Grünen haben im Verwaltungssenat am Mittwoch durchgesetzt, dass die Stadt Landshut auf ihrer Webseite nicht mehr auf Wikipedia verlinkt, wenn es um die Auflistung ihrer Ehrenbürger geht. Dort wird in der entsprechenden Rubrik nämlich auch Adolf Hitler aufgeführt. Ein Skandal? Formell zumindest nicht. Schließlich ist dem Diktator der Titel von der Stadt nie offiziell aberkannt worden. mehr ...

Seligenthal

Tempo 30 nur noch zeitlich beschränkt

Verkehrssenat kippt konsequentes Tempolimit in der Seligenthaler Straße

Erst im vergangenen Herbst hatte sich der Stadtrat in den Bereichen Bismarckplatz und Seligenthaler Straße auf ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern festgelegt. Die Maßnahme sollte Schul- und Kindergartenkinder entlang der viel befahrenen Verkehrsader schützen. Jetzt hat der Verkehrssenat diesen Beschluss und mit ihm auch das Tempolimit in der Flurstraße wieder aufgeweicht. mehr ...

EVL Stadion

Kurioser Dringlichkeitsantrag

CSU und das Eisstadion: Taktische Spielzüge, Hochschüsse und der Videowürfel

Das Dach des Eisstadions ist marode, es muss saniert werden. Dafür soll eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden. Die CSU Fraktion hat dafür in einem Dringlichkeitsantrag für die Bausenatssitzung am Freitag noch Sonderwünsche angemeldet. mehr ...

Dr. Thomas Gambke bleibt Mitglied der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

Gambke greift Ministerpräsidenten an

Mindestlohn: "Seehofer hat keine Orientierung in der Wirtschaftspolitik"

Ist der Mindestlohn, der seit 1. Januar gilt, tatsächlich ein Bürokratiemonster? Dr. Thomas Gambke, Bundestagsabgeordneter der Grünen sieht das jedenfalls nicht so. In einer Pressemitteilung kritisiert er Horst Seehofer für derartige Vorwürfe scharf. mehr ...

Neustadt

Breitere Gehwege, engere Fahrbahn

Stadtrat sagt grundsätzlich "Ja" zur Neustadt-Umgestaltung

Mit dem Ziel, den Standortfaktor Innenstadt zu stärken und die Aufenthaltsqualität zu erhöhen, hat das Landshuter Stadtratsplenum einer Umgestaltung der Neustadt am Freitagnachmittag grundsätzlich zugestimmt. Konkrete Maßnahmen werden aber erst in den nächsten Wochen diskutiert. mehr ...

Stadtratsplenum

Stadtrat verabschiedet Resolution

B15neu: "Komme was wolle, Landshut braucht eine Ortsumgehung"

Sicher scheint sich der Landshuter Stadtrat beim Thema B15neu nur noch in zwei Dingen zu sein: Das Gezerre um die "gelbe Autobahn" könnte chaotischer kaum sein und Landshut braucht - Trassenverläufe hin oder her - eine Ortsumgehung. Ansonsten, so der Tenor im Rathaus, sei man fast wieder auf einem "Stand 0" angelangt. mehr ...

Helmut Radlmeier, CSU-Landtagsabgeordneter.

B 15 neu wird weiter geplant – zwei mögliche Trassen

„Großer Erfolg für Stadt und Land“

Dass die B 15 neu nun doch weitergeplant werden soll, freut die Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier und Erwin Huber. mehr ...

Seehofer düpiert seinen Innenminister

B15neu: Machtwort vom Ministerpräsidenten

Das Hickhack um die B15neu geht munter weiter. Am Donnerstagabend hatte Ministerpräsident Horst Seehofer die CSU-Mandatsträger aus den betroffenen Regionen einbestellt. Ergebnis der Sitzung: Der Baustopp der B15neu soll aufgehoben werden. Noch heute Vormittag soll es eine Pressemitteilung geben. mehr ...

Neujahrsemofang Radlmeier

Das Kuddelmudel um die B15neu

Innenminister bringt Landshuter CSU-Kreisvorsitzenden Radlmeier in Bedrängnis

Auf dem Neujahrsempfang am vergangenen Freitag, da regte sich Helmut Radlmeier noch über das Aus der B15neu auf, über eine Entscheidung, die "über die Köpfe aller regionalen Mandatsträger" hinweg getroffen worden sei. In einer Presseerklärung von Innenminister Joachim Herrmann heißt es aber, dass Radlmeier bereits am 9. Januar im Ministerium in die Pläne eingeweiht worden sei. Das sorgt für Unmut bei der CSU. Radlmeier versucht derweil, mit einem Facebook-Eintrag zu beschwichtigen. mehr ...

Rudi Schnur

"Ehrabschneidend" und "beleidigend"

B15neu: Staatsminister Herrmann knüpft sich Stadtrat Rudi Schnur vor

Über die Forderung von CSU-Stadtrat Rudi Schnur, Verkehrsminister Joachim Herrmann solle Landshuts Bürger bei einem Ortstermin in der Konrad-Adenauer-Straße persönlich erklären, wie es nach dem Aus der vierspurigen B15neu mit dem Straßenverkehr in der Dreihelmstadt weitergehen soll, kann man in der Landeshauptstadt offenbar gar nicht lachen. Stattdessen holt man zum verbalen Schlagabtasuch aus. mehr ...

Herrmann

CSU wendet sich nach Aus der B15neu an Minister

"Joachim, komm nach Landshut!"

In einem Brief an den Innenminister fordert Rudi Schnur, CSU-Fraktionsvorsitzender in Landshut, dass Joachim Herrmann kommt und den Bürgern im Rahmen eines Ortstermins an der Konrad-Adenauer-Straße zur Rush Hour erklärt, wie es nach dem Aus der vierspurigen B15neu-Trasse in Richtung Süden weitergehen soll. mehr ...

Dr. Thomas Gambke bleibt Mitglied der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

Landshuter Abgeordneter der Grünen will nicht mehr in Landshut leben

Global denken, lokal handeln – und aus Landshut wegziehen

Bundestagsabgeordnete müssen ihre Heimat in Berlin vertreten. Deshalb, das erscheint logisch, brauchen viele dort einen Zweitwohnsitz. Der Landshuter Bundestagsabgeordnete der Grünen, Dr. Thomas Gambke, erstaunt jetzt mit einer etwas anderen Lebensplanung: Gambke verlässt Landshut und zieht nach Hamburg. Sein Leitspruch "Global denken, lokal handeln", erscheint da in einem ganz anderen Licht. mehr ...

Baustelle B15 neu

MdL Jutta Widmann lehnt "Herrmann-Trasse" ab

B15neu: "Kein guter Tag für die Region Kumhausen"

Jahrelang wurde heftig gestritten um die Weiterführung der B15 neu von Landshut nach Rosenheim. Am Montag verkündete Innenminister Joachim Hermann das Aus für die alte Trassenführung, stattdessen soll es eine Ost-Südumgehung zwischen Landshut und Kumhausen geben. Für MdL Jutta Widmann eine Hiobsbotschaft. mehr ...

Modepark Röther Landshut

"Angesagter Rechtsverstoß"

Grüne wollen Modepark Röther in die Schranken weisen

Die Grünen greifen den Modepark Röther in einer Pressemitteilung scharf an. Der setze sich "über alle einschränkenden Vorgaben aus Bebauungsplan, Vertrag und beschränkter persönlicher Dienstbarkeit hinweg." mehr ...

Lothar Reichwein

Fraktion nimmt den ehemaligen Freien Wähler auf

9:3 – Reichwein ist jetzt bei der CSU

Jetzt ist es amtlich: Lothar Reichwein, im letzten Jahr für die Freien Wähler in den Stadtrat gewählt, wechselt das politische Lager. Am Montagabend stimmte die Fraktion der CSU in geheimer Wahl mit 9:3 Stimmen, Stadtrat Philipp Wetzstein fehlte bei der Abstimmung, dafür, Reichwein aufzunehmen. mehr ...

B15 neu

Grüne gehen hart mit MdB Florian Oßner ins Gericht

Grüne: "CSU bereit, die B15neu infrage zu stellen"

Zu einem Kompromissvorschlag des CSU-Bundestagsabgeordneten Florian Oßner in Sachen B15neu, finden die Grünen-Politiker Dr. Thomas Gambke und Rosi Steinberger deutliche Worte. Oßner hatte angeregt, die "gelbe Autobahn" nur bis zur Anschlusstelle der B299 in Berggrub vierspurig auszubauen. Weiter südlich würden dann nur noch Überholspuren entlang der alten B15 entstehen. mehr ...

Jutta Widmann

Kritik von Landtagsabgeordneter Jutta Widmann

Zu wenig Fördermittel für das Stadttheater?

Sehr verwundert zeigt sich MdL Jutta Widmann (Freie Wähler) über die im Rahmen des Besuchs im Theaterzelt getroffene Aussage von Erwin Huber (CSU, MdL), die Förderung sei "mickrig". Es sei bereits seit langem bekannt, dass der Freistaat für die Förderung kultureller Einrichtungen vor allem im ländlichen Raum viel zu wenig Fördermittel zur Verfügung stelle. mehr ...

Landshut Panorama

Grüne: Zug noch nicht abgefahren

Mietpreisbremse in Landshut: Doch noch alles offen?

Kann es in Landshut doch noch eine Mietpreisbremse geben? Laut der Landtagsabgeordneten Rosi Steinberger (Grüne) ist der Zug noch nicht endgültig abgefahren. In einer Pressemitteilung teilt sie jetzt mit: „Nach meinen Informationen ist hier noch einiges offen.“ mehr ...

Lothar Reichwein

FW-Stadtrat Reichwein will zur CSU

Bäumchen wechsle dich im Landshuter Stadtrat

Auch heuer geht das muntere Bäumchen-wechsle-dich-Spiel im Landshuter Stadtrat weiter. FW-Fraktionsmitglied Lothar Reichwein will zur CSU. Doch dort ist nicht jeder begeistert. mehr ...

BMW Lager

Landshut verlangt einen Teil der Gewerbesteuer

Kommt BMW nach Bruckberg, will die Stadt mitkassieren

Was das BMW-Leichtbauzentrum im Norden der Stadt angeht, ist Landshut leer ausgegangen. Jetzt will sie wenigstens mitkassieren, sollte der Autobauer tatsächlich sein Teilelager im Westen der Stadt realisieren. Das soll zwar auf Bruckberger Grund, also wieder im Landkreis, entstehen, trotzdem soll Geld in den Stadtsäckel fließen. Landshut will einen Teil der Gewerbesteuer, die fällig wird, sollte BMW tatsächlich kommen, einsacken. mehr ...

DGB_Landshut

DGB über den gesetzlichen Mindestlohn

Fast Vollbeschäftigung, aber: Knapp 28.000 Minijobber in Stadt und Landkreis

Ab 1. Januar 2015 gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Arbeitsstunde. Laut dem Deutschen Gewerkschaftsbund werden im Landkreis Landshut 2.800 Vollzeitbeschäftigte von der Lohnuntergrenze profitieren; in der Stadt etwa 2.000 Menschen. mehr ...

Bietzelt

Eindeutige Entscheidung

Dultsenat: Widmann bekommt die Frühjahrsdult

Alles bleibt so, wie es auch in den vergangenen Jahren gewesen ist. So könnte man die nicht öffentliche Dultsenatssitzung vom Montag zusammenfassen, in der es um die Vergabe der großen Festzelte auf der Frühjahrs- und Herbstdult an die Festwirte Franz Widmann und Peter Vorholzer ging. mehr ...

Stadtrat Landshut

Im Rathaus geht's ans Eingemachte

Wo fließt das Geld hin? Haushalt-Plenum am Freitag

Am Freitag, 5. Dezember, findet um 10 Uhr im Neuen Plenarsaal des Rathauses die Sitzung des Stadtratplenums zum Haushalt 2015 statt. Interessierte Bürger können die Debatte von der Besuchergalerie aus mitverfolgen. mehr ...

Adolf Hitler mit dem Nazi-OB Otto Schottenheim

Stadtrats-Fraktion fordert Löschung eines Verweises im Netz

Die Grünen, Adolf Hitler als Landshuts Ehrenbürger und ein Link auf Wikipedia

Die Grünen im Stadtrat fordern die Entfernung eines Links von den Seiten der Stadt auf die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Der Grund: Dort soll immer noch Adolf Hitler als Ehrenbürger der Stadt Landshut aufgezählt werden. Der Name des Diktators wurde allerdings schon 2003 vom Stadtrat aus der Liste der Geehrten getilgt. mehr ...

Das Regensburger Verwaltungsgericht

Bürgerinitiative geht juristischen Weg

Salzdorfer Tal: Klage ist bereits eingegangen

Das ging schnell: Am Freitag hatte der Landshuter Stadtrat die Einleitung eines Verfahrens für ein Landschaftsschutzgebiet im Salzdorfer Tal abgelehnt, am Montag lag beim Verwaltungsgericht in Regensburg bereits eine Klage vor, wie ein Sprecher dem Wochenblatt bestätigte. mehr ...

Stadtrat Landshut

Entscheidung im Plenum

Stadtrat lehnt Landschaftsschutzgebiet weiter ab

Das Ergebnis am Freitagnachmittag war nicht wirklich eine Überraschung: Der Landshuter Stadtrat lehnt auch weiterhin die Einführung eines Landschaftsschutzgebietes im Salzdorfer Tal ab und will das entsprechende Verfahren nicht einleiten. Jetzt bleibt der Bürgerinitiative für ein solches Schutzgebiet nur noch der Klageweg. mehr ...

Oberbürgermeister steht Rede und Antwort

Bürgerversammlung in der Sparkassenarena

Oberbürgermeister Hans Rampf lädt die Bürgerinnen und Bürger der Stadtteile Frauenberg (Auloh), Peter und Paul sowie Schönbrunn am Dienstag, 25. November, zu einer Bürgerversammlung in die Sparkassen-Arena (liveBox) ein. mehr ...

Osttangente

Marktgemeinderat in Ergolding tagt

Osttangente: Am Donnerstag geht es um einen Grundsatzbeschluss

Wie steht Ergolding grundsätzlich zu einer Ostumfahrung? Diese Frage soll am Donnerstag im Marktgemeinderat diskutiert werden. Im Detail geht es eigentlich erst einmal um die Durchführung einer Machbarkeitsstudie für ein solches Straßenbauprojekt. Ein kleiner Schritt in Richtung Osttangente wäre eine Zustimmung aber trotzdem. mehr ...

Freyung

Übergangslösung beschlossen

Tennisplätze in der Freyung: Parkplätze kommen!

Mit deutlicher Mehrheit hat der Bausenat am Freitag die Entscheidung getroffen, die Tennisplätze in der Freyung zu einem Parkplatz umzufunktionieren. Die Maßnahme soll einen provisorischen Charakter haben. Gegner befürchten jedoch einen Dauerzustand. mehr ...

Tennisplätze

Spektakuläres Vorhaben eines Landshuter Investors

Tiefgarage, Museum und Kindergarten in der Freyung?

Was passiert mit den alten Tennisplätzen in der Freyung? Am Freitag wird sich der Bausenat wieder einmal mit dem Thema befassen. Derzeit gibt es gleich mehrere Vorschläge. Ein Landshuter Investor hat der Stadt jetzt ein weiteres „attraktives Konzept“ vorgeschlagen, wie Oberbürgermeister Hans Rampf dem Wochenblatt bestätigte. mehr ...

Klaus Johannis

Siebenbürger Sachse aus Hermannstadt gewann Stichwahl am Sonntag.

Ein Freund Landshuts wird rumänischer Präsident

Der Siebenbürger Sachse Klaus Johannis, bisher Bürgermeister von Landshuts Partnerstadt Hermannstadt (Sibiu), hat die Stichwahl am Sonntag gewonnen und wird neuer Präsident Rumäniens. mehr ...

Waldorfkindergarten

Ein Flachdach, wo sonst nur Satteldächer sind

Neubau der Waldorf-Kita: Der städtebauliche Sündenfall?

Weil das bestehende Kindergartengebäude in der Alten Bergstraße zu klein und marode ist, soll für die Landshuter Waldorf-Kita ein Neubau her – und der darf sogar ein Flachdach haben! mehr ...

Haushaltsausschuss_2014

Pilotprojekt beschäftigt Haushaltsausschuss

Mit dem Taxi zur JVA Landshut: Stadt zahlt die Rechnung und fährt günstiger

Im März hat die Stadt ein Pilotprojekt gestartet, das es Besuchern und Freigängern der JVA Landshut ermöglicht, mit einem Taxi zwischen dem Gefängnis und der Stadt hin und her zu pendeln. Auslöser war ein sattes Minus bei den Stadtbussen der Linie 7a. mehr ...

Mobilitätsforum im Landshuter Rathaus

Verwaltung reagiert auf kollabierenden Verkehr

Mobilitätsforum soll Landshuts Verkehrsprobleme bekämpfen

Mit der Auftaktveranstaltung zum Mobilitätsforum am Montag hat Oberbürgermeister Hans Rampf zusammen mit der Verwaltung erstmals auch den Stadträten und zuständigen Vereinen die Idee einer neuen, festen Einrichtung präsentiert, die zum Ziel hat, die jetzigen und zukünftigen Verkehrsprobleme der Stadt zu analysieren und verkehrsmittelübergreifend zu lösen. mehr ...

Neustadt Landshut

Soll der Straßenzug aufgehübscht werden?

Neugestaltung der Neustadt in Landshut: Infotag am Samstag

Soll die Neustadt bleiben wie sie ist? Sind breitere Gehsteige, niedrige Bordsteine und eine verschmälerte Fahrbahn Verbesserungen für die Straßenzug? Der Stadtrat steht vor einer schweren Entscheidung. mehr ...

Messe und Veranstaltungs GmbH

Messe und Veranstaltungs GmbH

Ludwig Zellner im Amt bestätigt

In Sachen Messe und Veranstaltungs GmbH bleiben die Entscheidungsträger die gleichen. Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Ludwig Zellner wurde wiedergewählt. mehr ...

Happy Sports

Happy Sports statt Dreifachhalle

Ergoldinger Marktgemeinderat lehnt Turnhalle als Flüchtlingsunterkunft ab

Der Ergoldinger Marktgemeinderat hat die Dreifachturnhalle an der Realschule als Notfallunterkunft für Flüchtlinge abgelehnt. Sie sollen jetzt stattdessen im Happy Sports unterkommen. mehr ...

Oberndorferstraße

"Absolut schädlich und am Bedarf vorbei"

Zwei neue Supermärkte in der Wolfgangsiedlung

Die Wolfgangsiedlung soll entlang der Oberndorferstraße um zwei Supermärkte reicher werden. Trotz unterschiedlicher Ansichten innerhalb der Stadtverwaltung hat der Bausenat das Projekt am Freitag durchgewunken. mehr ...

Oberbürgermeister Hans Rampf

Loreto-Kloster und Bernlochner

Oberbürgermeister brüskiert den Liegenschaftssenat

Äußerungen des Landshuter Oberbürgermeisters in der Tageszeitung sorgen für Befremden im Liegenschaftssenat. Es geht um einen Beschluss in Sachen Loreto-Kloster, der ganz anders gefasst worden sein soll, als von OB Hans Rampf dargestellt. Nicht besonders gut kommt auch an, dass der Rathauschef über die Bernlochner-Verhandlungen mit den Medien spricht, obwohl er selbst den Punkt in der Sitzung des Liegenschaftssenates am Dienstag abgesetzt haben soll. mehr ...

Bausenat am Freitag

Waldorfkindergarten und Parken auf Tennisplätzen

Am kommenden Freitag, um 9.15 Uhr, findet im Alten Plenarsaal im Rathaus in der Altstadt die Sitzung des Bausenates statt. Interessierte Bürger können die Sitzung von den Besucherplätzen aus mitverfolgen. Im Vorfeld der Sitzung ab 8.30 Uhr besichtigen die Bausenatsmitglieder den geplanten Außenbereich für den Neubau der Kindertagesstätte Waldorf. mehr ...

Fußballiade und Förderung der Vereine

Landshuter Sportsenat tagt am Montag

Am kommenden Montag um 16 Uhr, findet im Alten Plenarsaal im Rathaus in der Altstadt die Sitzung des Sportsenates statt. Interessierte Bürger können die Sitzung von den Besucherplätzen aus mitverfolgen. mehr ...

Niederbayernschau

Drohender Kollaps

Grüne fordern besseres Park & Ride für Niederbayernschau in Landshut

Bis zur Niederbayernschau ist es noch ein Weilchen hin. Erst im Spätsommer nächsten Jahres öffnet die große Messe in Landshut wieder ihre Pforten. Schon jetzt befassen sich die Grünen allerdings mit ihr. Der Grund dafür ist aktueller Natur: der Verkehr in Landshuts Osten. mehr ...

Kreuzung_Luitpoldstrasse_Rennweg

Stadträte fordern Rotmarkierung

Ist das Landshuts gefährlichste Kreuzung?

Nach einem tödlichen Unfall auf der Kreuzung Luitpoldstraße-Rennweg werden Stimmen laut, die auf der Gabelung bessere Sicherheitsvorkehrungen für Radfahrer fordern. mehr ...

Geld breit

Haushalt 2014

Stadt macht Steuergewinn von 17,5 Millionen Euro!

Überraschende Botschaft aus dem Rathaus: Wie Stadtkämmerer Rupert Aigner am Freitag mitgeteilt hat, wird Landshut seinen diesjährigen Haushalt mit 17,5 Millionen Euro mehr abschließen als erwartet. mehr ...

Salzdorfer Tal

Stellungnahme der Regierung von Niederbayern

Bürgerbegehren für Schutzgebiet im Salzdorfer Tal soll unzulässig sein

Schwerer Schlag für die Bürgerinitiative für ein Landschaftsschutzgebiet im Salzdorfer Tal. Wie kurz vor der Stadtratssitzung am Freitag bekannt wurde, ist ein Bürgerbegehren, um die Einleitung eines Verfahrens für ein Schutzgebiet zu erzwingen, laut der Regierung von Niederbayern offenbar unzulässig. mehr ...

Am Landshuter Bahnhof wurde am Donnerstag ein Mann mit 4,75 Promille aufgefunden.

SPD: "Ausbaubeginn verschiebt sich nochmals"

Wie desolat ist eigentlich der Landshuter Bahnhof?

Im Rahmen einer Vorstandssitzung trafen sich die Mitglieder des Landshuter SPD Unterbezirksvorstandes am Landshuter Hauptbahnhof, um sich über den desolaten Zustand des Gebäudes direkt zu informieren. Nachdem noch im August berichtet wurde, dass in diesem Jahr mit dem barrierefreien Ausbau begonnen werden solle, wollte die Landshuter Landtagsabgeordnete Ruth Müller nun den tatsächlichen Baubeginn geklärt haben. Sie informierte vor Ort die Mitglieder des Vorstands über das Ergebnis ihrer Anfrage, das allerdings für Ernüchterung sorgte. Ein Baubeginn soll frühestens 2015 stattfinden, wie ihr Staatsminister Herrmann mitgeteilt hatte. mehr ...

Drosselweg

Nach Streit u Straßenausbau im Schlehental

Ärger im Drosselweg

Der vergebliche Kampf der Anwohner im Schlehental gegen den Ausbau ihres Kieswegs zu einer Teerstraße (das Wochenblatt berichtete mehrmals) bleibt nicht ohne Folgen. Die Stadtratsfraktion der Grünen in Landshut stellt jetzt die Sinnhaftigkeit des Grundsatzbeschlusses infrage, der einen Ausbau aller Kieswege in Landshut vorsieht. Es gibt bereits eine weitere Anwohnerstraße, in der es – ähnlich wie im Schlehental – brodelt. Betroffen ist der Drosselweg. mehr ...

Asylbewerber in Regenhütte

Wohin mit den Asylbewerbern?

Flüchlinge: Krisentreffen mit Landräten und Oberbürgermeistern

Die Regierung von Niederbayern hat am Donnerstag, angesichts der sich verschärfenden Probleme bei der Unterbringung von Asylbewerbern, zu einem Krisentreffen eingeladen. mehr ...

Asylbewerber in Regenhütte

Plan der Staatsregierung

Flüchtlingswelle: Kommunen sollen es jetzt richten

Auch so kann man natürlich ein Problem lösen: Die Bayerische Staatsregierung hat jetzt ihren Notfallplan für die Wintermonate den kommunalen Behörden vorgestellt. Innerhalb von 14 Tagen sollen die in der Lage sein, Notunterkünfte für 200 bis 300 Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. mehr ...

Stadtrat Landshut

Landshut: Plenum am Freitag mit Ehrungen und heißen Themen

Über das Salzdorfer Tal und die Windkraft

Am kommenden Freitag, 24. Oktober, um 15 Uhr, findet im Neuen Plenarsaal im Rathaus in der Altstadt die Sitzung des Plenums statt. mehr ...

Bus in der Altstadt Schullinie

Dringender Antrag an den Stadtrat

LM will öffentliche Diskussion über Bus- und Wasserpreise

Die Landshuter Mitte will, dass die Debatte über eine Erhöhung der Preise für Stadtbustickets und Wasser im Stadtrat öffentlich behandelt wird. Geplant ist das bislang anders. mehr ...

Brennender Bus

Entscheidung des Werksenats

Landshuter Stadtbusse werden nicht mit Löschanlagen nachgerüstet

Der Werksenat hat am Freitag mit großer Mehrheit entschieden, dass die Landshuter Stadtbusse nicht mit Löschanlagen nachgerüstet werden. Der Landshuter CSU-Stadtrat Rudi Schnur hatte sich für eine solche Nachrüstung stark gemacht, nachdem im Juli ein Bus in Flammen aufgegangen war. mehr ...

Bus in der Altstadt Schullinie

Kritik der LM an den Stadtwerken

Landshut: Busfahren und Wasser werden teurer

Die Landshuter Mitte hat die Stadtwerke in einer Pressemitteilung vom Dienstag scharf kritisiert. Der Grund: Die Ticketpreise für die Stadtbusse sollen angehoben werden. Und nicht nur die. mehr ...

Umweltsenat tagt am Dienstag

Bäume weg für Parkplätze am Fitnesscenter?

Am kommenden Dienstag, 21. Oktober, um 16 Uhr, findet im Alten Plenarsaal im Rathaus in der Altstadt die Sitzung des Umweltsenates statt. Interessierte Bürger können die Sitzung von den Besucherplätzen aus mitverfolgen. mehr ...

Taxis am Flughafen München

Küffner: Stadt soll einschreiten

Stadtrat: Kein Taxi für Landshuter am Airport – das darf nicht sein!

Dass Flugreisende aus Landshut nur schwer ein Taxi am Airport finden, das sie in ihre Heimatstadt bringt, das wurmt den Landshuter Stadtrat Dr. Thomas Küffner (Landshuter Mitte). Nicht zuletzt, weil er selbst schon vergeblich eine Fahrgelegenheit gesucht hat. Jetzt fordert er in einem Antrag, dass sich die Stadt darum kümmern soll. mehr ...

Fahrradständer Altstadt Landshut

"Erste Schritte zu modernem Mobilitätskonzept"

Endlich auch Stellplätze für Räder in der Landshuter Satzung

In der neuen Stellplatzsatzung der Stadt Landshut sollen erstmals auch Fahrräder berücksichtigt werden. Das freut die Stadtratsfraktion der Grünen. mehr ...

Stau Konrad-Adenauer-Straße

Antrag an den Stadtrat

Landshuter Mitte fordert die Grüne Welle

Die Landshuter Mitte fordert angesichts des anhaltenden Verkehrschaos, die Grüne Welle in Landshut zu optimieren. Ein entsprechender Antrag wurde jetzt bei der Stadt eingereicht. mehr ...

BI Salzdorfer Tal

Bürgerbegehren für Landschaftsschutzgebiet

BI Salzdorfer Tal: 500 Unterschriften sind ungültig

Der Bürgerinitiative für ein Landschaftsschutzgebiet (LSG) im Salzdorfer Tal fehlen doch noch Unterschriften für ein Bürgerbegehren. Die Stadt Landshut erkennt rund 500 der gesammelten 3.501 Stimmen auf einer Unterschriftenliste nicht an. Das erklärte die BI auf einer Pressekonferenz am Montag im Gasthaus „Zum Krenkl“. mehr ...

Finanz- und Wirtschaftsausschuss am Dienstag

Regionalmanagement und Immobilienmesse

Am kommenden Dienstag, um 16 Uhr, findet im Alten Plenarsaal im Rathaus in der Altstadt die Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses statt. mehr ...

Schild Tempo 30

Antrag an den Stadtrat

Bitte kein Tempo 30 – auch wenn es sowieso nicht schneller geht

Böse Zungen behaupten, in Landshut ist sowieso jeder Fußgänger schneller als ein Autofahrer. Trotzdem nimmt Stadtrat Thomas Haslinger von der Jungen Liste jetzt den Kampf gegen Tempo-30-Zonen auf. Unterstützung erhält er dabei auch aus anderen Fraktionen. mehr ...

Vion_Schlachthof

Plenaranfrage von Elke März-Granda

Schlachthof-Erweiterung: "Skandalöse Zustände"

Die Landshuter Stadträtin Elke März-Granda (ÖDP) hat am Mittwoch eine Plenaranfrage zur Erweiterung des Vion-Schlachthofs Am Banngraben gestellt. Darin listet sie zahlreiche Verstöße des niederländischen Lebensmittelunternehmens gegen Betriebsvorschriften an anderen Firmenstandorten auf. mehr ...

Gretlmühle Parkplatz

Freie Stellplätze im Naherholungsgebiet

Parken soll in der Gretlmühle gratis bleiben – das will jedenfalls der Bausenat

Die verschuldete Stadt braucht jeden Cent, darum will sie dort kassieren, wo das Parken bisher gratis war. Zum Beispiel im Naherholungsgebiet Gretlmühle. Im letzten Bausenat, wo das eigentlich beschlossen werden sollte, gab es dafür keine Mehrheit. Vom Tisch ist das Thema aber noch nicht. mehr ...

Thomas Keyßner (v.li.), Hans Rampf und Erwin Schneck.

Keyßner hat wohl den Vorsitz, wenn sein eigenes Gehalt verhandelt wird

Am Montag geht's ums liebe Geld!

Das könnte etwas pikant werden: In der Personalsenats-Sitzung am Montag wird u.a. darüber beraten, wie viel Gehalt der 2. und 3. Bürgermeister künftig bekommen sollen. mehr ...

Junge Liste

Ortstermin in der Oberndorfer Straße

Landshut: Kreuzung soll erst einmal provisorisch umgestaltet werden

Die Kreuzung der Oberndorfer- mit der Parkstraße soll umgebaut werden. Was dort genau passieren wird, darüber konnte man sich jetzt auf einem Termin mit Vertretern des Straßenbauamtes informieren, den Thomas Haslinger und Karina Habereder (Junge Liste) anberaumt hatten. mehr ...

Rudi Schnur

Start in ein neues Leben

Arbeit für die Flüchtlinge

Die Flüchtlinge, die in Landshut untergebracht werden, sollen möglichst schnell in die Gesellschaft integriert werden. Dazu gehört auch, dass sie einen Arbeitsplatz finden. Das ist nicht so einfach, vor allem die Sprache ist noch ein Problem. CSU-Stadtrat Rudi Schnur will jetzt, dass sich die Verwaltung der Stadt stärker einbringt. mehr ...

Entsteht unter der Landshuter Neustadt eine zweigeschossige Tiefgarage?

Keine Steuergelder für eine Machbarkeitsstudie

Tiefgarage in der Neustadt? Nicht mit der Stadt!

Das war's vorerst mit den Plänen, in der Landshuter Neustadt eine Tiefgarage zu bauen: Ein Antrag der Landshuter Mitte, eine durch Steuergelder finanzierte Machbarkeitsstudie zu dem Projekt in Auftrag zu geben, ist vom Bausenat am Donnerstag abgelehnt worden. mehr ...

Stadtrat Landshut

Bürger sind herzlich eingeladen

Plenumssitzung am Freitag

Die Sitzungsferien sind vorbei. Jetzt wird im Landshuter Stadtrat wieder heftig diskutiert. Schon am kommenden Freitag werden im Plenum wegweisende Entscheidungen für die Stadtentwicklung getroffen. Die Bürger sind herzlich eingeladen, der Debatte beizuwohnen. mehr ...

Stadtrat Landshut

Übertragung im Internet

Bald ein Livestream aus dem Stadtrat?

Der Stadtrat wird am Freitag darüber entscheiden, ob seine Sitzungen in Zukunft im Internet via Livestream übertragen werden. Einen entsprechenden Antrag hatte die Landshuter Mitte gestellt. Im Hauptausschuss am Montag hat das Projekt, das es in Passau bereits gibt, die erste Hürde genommen. Dort entschied man sich nach Wochenblatt-Informatioen mit einer knappen Mehrheit für eine Übertragung im Netz. mehr ...

Salzdorfer Tal

Großes Sonderplenum

Salzdorfer Tal: Stadtrat sagt nein zu Verfahren für Landschaftsschutzgebiet

In einem Sonderplenum entschied der Landshuter Stadtrat am Dienstagnachmittag über die Zukunft des Salzdorfer Tals. Es ging darum, ob das Verfahren für ein Landschaftsschutzgebiet eingeleitet wird oder nicht. mehr ...

Antrag an den Stadtrat

FW fordern: Regierung soll Bernlochner-Verträge genehmigen

Die Freien Wähler wollen, dass die Stadt bei der Regierung von Niederbayern die Genehmigung des Bernlochner-Pachtvertrags mit einer Erbengemeinschaft einfordert. Einen entsprechenden Antrag stellten sie jetzt im Stadtrat. mehr ...

Grüne besuchen Windrad

Baustellenbesuch

Grüne besuchen Windrad-Baustelle – und freuen sich

„Es ist sehr gut, dass endlich ein Windrad der aktuellen Baureihe und Größe im Landkreis Landshut gebaut wird“, so Dr. Thomas Keyßner beim Besuch auf der Baustelle. Der grüne Bundestagsabgeordnete Thomas Gambke traf sich zusammen mit Bürgermeister Thomas Keyßner, Bürgermeisterin Maria Neudecker sowie den Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat und Kreistag, Sigi Hagl und Petra Seifert, mit dem Leiter der Stadtwerke Vilsbiburg, Wolfgang Schmid an der Baustelle in Moosthann, um sich über den Fortgang der Bauarbeiten zu informieren. mehr ...

Schlehental

Dringlichkeitsantrag

Grüne wollen Ausbau des Landshuter Schlehentals stoppen

Mit einem Dringlichkeitsantrag und einem Schreiben an Oberbürgermeister Hans Rampf wollen die Grünen im Landshuter Stadtrat den geplanten Ausbau des Schlehentals buchstäblich in letzter Minute verhindern und fordern eine erneute Behandlung im Stadtrat. "Wir wurden falsch informiert", sagt Stadtrat Stefan Gruber. mehr ...

Viel zu viele Einbrüche

Die CSU will den wachsamen Nachbarn und eine Warn-App in Landshut

Die CSU sorgt sich um das Sicherheitsgefühl der Landshuter. Die seien wegen der vielen Einbrüche verunsichert, sagt die Stadtratsfraktion. Sie fordert jetzt eine "Gegenstrategie". mehr ...

Auszeichnung Stadträte

Hohe Auszeichnung

Innenministerium würdigt aktive und ehemalige Landshuter Stadträte

Insgesamt elf aktive und ehemalige Mitglieder des Landshuter Stadtrates sind aufgrund ihres „langjährigen verdienstvollen Wirkens in der kommunalen Selbstverwaltung“ mit einer Dankurkunde des Bayerischen Innenministeriums gewürdigt worden. mehr ...

Oßner und Dobrindt

MdB Oßner bei Alexander Dobrindt wegen Ortsumfahrung Weihmichl

Herr Minister, her mit dem Geld für die Umfahrung!

Täglich fahren über 11.000 Fahrzeuge durch die Ortschaften Arth, Weihmichl und Unterneuhausen. Darunter überdurchschnittlich viele Schwerlast- und Gefahrguttransporte. Für die Bewohner ist die Situation inzwischen unerträglich und äußert gefährlich geworden. mehr ...

Salzdorfer Tal

Salzdorfer Tal: Landshuter Mitte will Tempo 30

Raserei im schönen Tal

Im Sonderplenum am 23. September soll es nicht nur darum gehen, ob aus dem Salzdorfer Tal ein Landschaftsschutzgebiet wird. Die Landshuter Mitte stellte jetzt einen Antrag, dass der Bereich auch verkehrsberuhigt wird. mehr ...

Baugebiet in der Ochsenau

Kommentar: Wie viel grünes Gewissen kann man sich leisten?

Ein bisschen verwunderlich ist die Ruhe schon. Es ist fast schon unheimlich still, was das geplante Baugebiet in der Ochsenau im Osten von Landshut angeht. Schließlich handelt es sich unzweifelhaft um ein aus Sicht des Naturschutzes wertvolles Areal, in dem in Zukunft Wohnbebauung entstehen soll. Das haben sogar Fachstellen bestätigt. mehr ...

Oberbürgermeister Hans Rampf im Haushaltsplenum 2012

Bauland statt Naturschutzgebiet

OB: "Der Schaden wäre gewaltig" – wenn nicht gebaut wird

Oberbürgermeister Hans Rampf kann die Einwände der beiden Stadträte Rudi Schnur und Ludwig Graf nicht nachvollziehen. „Mein Vorgänger Josef Deimer hat damals die richtige Entscheidung getroffen und einen guten Deal für die Zukunft der Stadt ausgehandelt“, sagt das Stadtoberhaupt. mehr ...

Aus der Ochsenau wird ein Baugebiet

Der 30-Millionen-Euro-Deal im Naturparadies

Die seltene Gelbbauchunke fühlt sich pudelwohl im Osten der Stadt. Doch mit ihrem ungetrübten Naturparadies könnte es bald vorbei sein. Dann, wenn sie ab dem Jahr 2017 neue Nachbarn bekommt. Aus einem Teil ihres Refugiums in der Nähe von Auloh soll Bauland werden. 500.000 Mark hatte die Stadt einst bezahlt, jetzt ist das Areal 30 Millionen Euro wert. mehr ...

Stau Konrad-Adenauer-Straße

Von Landshut nach Schönbrunn

ödp will in Landshut eine neue Stadtbuslinie

ödp-Stadträtin Christine Ackermann will in Landshut eine neue Buslinie einführen, um den Verkehr in der Konrad-Adenauer-Straße zu entzerren. Einen entsprechenden Antrag reichte sie jetzt im Rathaus ein. mehr ...

KKI

Grüne kritisieren scheidenden Umweltminister wegen Isar 1

"300 Tonnen Atommüll unter dem Reaktordach sind eine Gefahr"

"Als verharmlosend und nicht haltbar" bezeichnet die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landshuter Stadtrat, Sigi Hagl, die Aussage des bisherigen Umweltministers Marcel Huber, dass das Nasslager des Atomkraftwerks Isar 1 ausreichend geschützt sei. mehr ...

Jutta Widmann Bayerischer Landtag

Spott-Attacke aus dem Landtag

Landshut: MdL Widmann macht sich über MdB Oßner lustig

Jutta Widmann (Freie Wähler), Abgeordnete das Bayerischen Landtages, macht sich über MdB Florian Oßner (CSU) lustig. In ihrem Blog gibt die Festwirtin ihren Gastwirts-Kollegen ein paar "nicht ganz ernstgemeinte" Ratschläge im Umgang mit Politikern. mehr ...

Ein Brocken, der der Stadt schwer im Magen liegt: das Stadttheater.

Der Streit um den Pachtvertrag

Bernlochner: Grüne sehen in Verhandlungen keinen Sinn mehr

Die Grünen in Landshut sehen keine Möglichkeit mehr für eine einvernehmliche Lösung in der Auseinandersetzung um die Bernlochner-Verträge und damit für eine Zukunft des Stadttheaters an seinem alten Standort. Sie glauben, dass der Regierungspräsident bereits auf einen entscheidenden Aspekt in der Sache hingewiesen hat. mehr ...

Dult Toilette

Nie mehr wild biseln müssen?

Stadträte fordern die nette Toilette in Landshut

Als Ludwig Zellner (CSU) Anfang 2012 dem Stadtrat die Idee von der „netten Toilette“ vorschlug, da erntete er nur bescheidenes Lob, dafür umso mehr süffisante Kommentare von einigen Stadtratskollegen, die die Steilvorlage für Wortwitze dankbar annahmen. Jetzt kommt das Konzept für die öffentliche Notdurft in Form eines interfraktionellen Antrags noch einmal auf den Tisch. mehr ...

City Palais

Kuhhandel mit dem City-Palais

"Das ist doch schon Erpressung"

Auf den Baugerüsten rund um das City-Palais scheint man es mit den eingereichten Bauplänen nicht ganz so genau genommen zu haben. Doch mehr als eine Geldstrafe hat die Stadt nicht verhängt, sonst hätte man sich von einer Fußgängerpassage auf dem Grundstück verabschieden müssen. mehr ...

Comeback in der Domfreiheit?

Ein Herz für den "Napf-Brunnen"

Kommt der „Gickerlbrunnen“ von Karl Reidel tatsächlich wieder zurück in die Landshuter Innenstadt? Am vergangenen Freitag hat der Feriensenat zumindest die Hoffnung all derer geschürt, die sich genau das wünschen. mehr ...

Grünen-Fraktionsvorsitzende Sigi Hagl will neue Richtlinien beim sozialen Wohnungsbau einführen.

Grüne fordern kommunale Wohnungsgesellschaft

"Seit zwanzig Jahren kein sozialer Wohnungsbau"

Abgeschreckt von der Mietpreisentwicklung in München, fordern die Grünen die Gründung einer kommunalen Wohnungsgesellschaft in Landshut. Ohnehin sei der Bau von sozialem Wohnraum in der Dreihelmstadt zu lange vernachlässigt worden, meint die Fraktionsvorsitzende Sigi Hagl. mehr ...

Grundstücksbesitzer zahlen 90 Prozent der Kosten

Zur Kasse bitte: Anwohner laufen gegen Schlehental-Ausbau Sturm

Müssen die Anwohner im Schlehental knapp 100.000 Euro zahlen für eine Straße, die sie mehrheitlich gar nicht wollen? Um diese Frage ist zwischen den Betroffenen und der Stadt ein heftiger Streit entbrannt. Auslöser ist der Beschluss des Stadtrates vom 27. Mai dieses Jahres, wonach der Kies- und Schotterweg in eine Asphaltbahn verwandelt werden soll. mehr ...

Lzdwig Zellner

Stadtrat einigt sich auf rund 600 Euro monatlich

Zellner bekommt Ehrensold

Mit knapper Mehrheit hat sich der Stadtrat am Freitag dazu entschlossen, dem ehemaligen 2. und 3. Bürgermeister Ludwig Zellner (CSU) einen Ehrensold zu bezahlen. Eine Praxis, die vielerorts unüblich ist und auch in Landshut für Diskussionen gesorgt hat. mehr ...

Einwände gegen AKW-Abriss

"Das ganze war eine Enttäuschung"

Beim Erörterungstermin zum Abriss des Atomkraftwerkes Isar 1 sind am Dienstag rund 70 Einwender nach Essenbach gekommen, um ihre Bedenken gegen das atomrechtliche Genehmigungsverfahren vorzutragen. Bedenken, die Betreiber E.ON Kernkraft und das bayerische Umweltministerium nicht zerstreuen konnten, findet zumindest die Grünen-Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger. mehr ...

Salzdorfer Tal

Streit um Landschaftsschutzgebiet

Salzdorfer Tal: Erste Runde geht an die Landwirte

Teilerfolg für die Landwirte im Streit um das Salzdorfer Tal. Der Umweltsenat hat sich heute nicht dazu durchringen können, dem Stadtrat die Ausweisung eines Landschaftsschutzgebietes zu empfehlen. mehr ...

Die Zukunftspläne für die Neustadt

Fuzo, nichts oder breitere Gehwege?

Quo vadis, Landshuter Neustadt? Diese Frage hat sich auch das Landshuter Baureferat gestellt und Perspektiven für den ehrwürdigen Straßenzug aufgezeigt. Eine Verbreiterung der Gehwege würde sich besonderer Beliebtheit erfreuen. mehr ...

Jutta Widmann

Volksbegehren "Ja zu G9" gescheitert

Widmann trotz Niederlage kämpferisch: "Wir haben die Tür geöffnet"

Bayernweit haben 2,9 Prozent der Wahlberechtigten das Volksbegehren der Freien Wähler unterstützt, das eine Wahlfreiheit zwischen acht und neun Gymnasialjahren ermöglichen sollte. In Landshut haben sich 4,9 Prozent der Bürger in die Listen eingetragen. Nötig gewesen wären mindestens 10 Prozent. mehr ...

Unfall auf der B299

Zu viele Unfälle im Landkreisnorden

B299: Aiwanger will eine Überholspur

Über 100 Unfälle bei Überholvorgängen haben sich in den vergangenen zehn Jahren auf der B299 im nördlichen Landkreis Landshut ereignet. Das teilte das Innenministerium auf Nachfrage von Hubert Aiwanger, Landtagsabgeordneter der Freien Wähler, mit. Der fordert jetzt einen Ausbau. mehr ...

Salzdorfer Tal

OB Rampf streicht Sitzung der Fachgremien

Salzdorfer Tal: Heftiger Streit um das Landschaftsschutzgebiet

Eigentlich hätte am Dienstag eine Gemeinschaftssitzung des Bau- und Umweltsenates über die Zukunft des Salzdorfer Tals diskutieren sollen. Doch der Termin ist vom Oberbürgermeister kurzfristig abgesetzt worden - sehr zum Ärger von Schutzgebiets-Befürworten, die böse Absicht wittern. mehr ...

Salzdorfer Tal

Streit um Landschaftsschutzgebiet

Salzdorfer Tal: Grüne attackieren Rampf, der schießt zurück

Eigentlich hätte sich in der kommenden Woche der Bausenat und der Umweltsenat mit dem Thema Landschaftsschutzgebiet im Salzdorfer Tal befassen sollen. Der Oberbürgermeister von Landshut, Hans Rampf, hat das Thema jetzt von der Tagesordnung der gemeinsamen Sitzung gestrichen. Vonseiten der Grünen gab es wütenden Protest, der Konter ließ nicht lange auf sich warten. mehr ...

Manuela Bonardi

Fraktionsvorsitzende der Jungen Liste wechselt die Seiten

Damen-Zoff im Kreistag: Eine geht, die Andere teilt aus

Die Querelen in der Ergoldinger CSU wirken sich jetzt immer stärker auf die Konservativen im Kreistag aus. Nach ihrem Vater Thomas Emslander hat jetzt auch seine Tochter Manuela Bonardi die Fraktion verlassen, für die sie sich heuer ursprünglich zur Wahl gestellt hatte. Emslander wechselte kurz nach der Wahl von der CSU zu den Freien Wählern, einen ähnlichen Weg geht jetzt seine Tochter, die Fraktionsvorsitzende der Jungen Liste gewesen ist. mehr ...

Anke Humpeneder-Graf

Neue Gesetzeslage macht es möglich

Leben im Landkreis, regieren in der Stadt

Noch vor Kurzem war es eine Straftat. In Landshut wurde eine ehemalige Stadträtin deshalb sogar verurteilt. Wer nicht seinen Hauptwohnsitz in der Stadt hatte, durfte hier im Rathaus auch nicht Politik machen. Die Gesetzeslage hat sich geändert, Landshut hat jetzt ganz offiziell eine Stadträtin aus dem Landkreis: Anke Humpeneder-Graf (CSU) mehr ...

Geld

Die Haushaltslage der Stadt Landshut

Dem Goldesel droht 2014 eine Verstopfung

Die Stadt ist auf einem guten Weg in Sachen Schuldenabbau. Das gab Stadtkämmerer Rupert Aigner am Mittwoch bei der Vorstellung des Haushaltsabschlusses für das Jahr 2013 bekannt. Demnach hat die Stadt ihre Verbindlichkeiten um mehr als 3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr reduziert. Das ist umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass im letzten Jahr auch kräftig investiert wurde. Allerdings sind die Aussichten für das laufende Jahr nicht ganz so rosig. Ein Goldesel der Stadt, deinige große Gewerbesteuerzahler, leidet offenbar an Verstopfung. mehr ...

CSU im Stadtrat

Sacharbeit statt Streitereien

CSU: Friede, Freude, Eierkuchen?

Es ist fast schon eine Nachricht mit Seltenheitswert: Die Stadtrats-CSU hat sich am Montag in ihrer Fraktionssitzung der politischen Sacharbeit gewidmet. Jedenfalls größtenteils. Gefasst war Fraktionsvorsitzender Rudi Schnur im Vorfeld auf alles, sogar auf seine Abwahl. mehr ...

Rudi Schnur

Schnur in der Kritik

CSU: Wird das ein kurzer Fraktionsvorsitz?

Es brodelt weiterhin kräftig bei der Landshuter CSU. Am Montagabend soll es in der Fraktion wieder einmal zu einer Aussprache kommen. Angeblich besteht sogar die Möglichkeit, dass ein Misstrauensvotum gegen den Fraktionsvorsitzenden Rudi Schnur gestellt wird. mehr ...

OB Hans Rampf

Krisensitzung in Salzdorf

CSU: Tolle Stadträte, aber im „Team sind wir eine Katastrophe“

Der Wetterdienst hatte ein Unwetter angesagt. Davon war am Mittwoch in Salzdorf nichts zu spüren. Kräftig gerummst hat es am Mittwochabend aber dennoch – drinnen im Gasthof Hahn. Dort fand die Mitgliederversammlung des Kreisverbands Landshut-Stadt der CSU statt. Ein reinigendes Gewitter war das allerdings nicht, im Gegenteil. Die Partei zerfleischt sich derzeit selbst. Daran geändert hat auch diese Krisensitzung nichts. mehr ...

Asylbewerberunterkunft Schochkaserne

Streit um die alte Kaserne

Landshuter Stadtrat nickt weitere Flüchtlingsunterkünfte ab – Kritik von Widmann

Nach dem Bausenat hat jetzt auch der Stadtrat seinen Segen gegeben: In zwei weitere ehemalige Kasernengebäude werden bald Asylbewerber und so genannte Kontingentflüchtlinge einziehen. Am Freitag gab das Gremium grünes Licht im Rathaus. mehr ...

Rudi Schnur

CSU-Eklat in Landshut

Schnur: "Auf dem Weg nach unten ist noch Luft"

Nachdem das Wochenblatt über den Rausschmiss des Fraktionsvorsitzenden Rudi Schnur bei einer Sitzung der Stadtteilgruppe West berichtet hat, bricht der Konflikt innerhalb der Partei jetzt offen aus. Schnur greift den Kreisverbandsvorsitzenden Helmut Radlmeier unverblümt an. mehr ...

CSU im Stadtrat

Ost gegen West im Parteistreit

CSU Landshut: Stadtteilgruppe wirft Fraktionsvorsitzenden raus

Dass die Landshuter CSU zerstritten ist, das ist nun wirklich keine neue Nachricht. Die Gräben, die die Partei spalten, sind tief. Wie tief, das zeigt ein Vorfall am Dienstagabend bei einer Versammlung der Stadtteilgruppe West. Dort kam es zum Eklat, als der Fraktionsvorsitzende Rudi Schnur (Foto, li.) auftauchte. mehr ...

Es wird eng für den Kreisvorsitzenden Helmut Radlmeier.

Kritik am Kreisvorsitzenden

CSU im Aufruhr: Jetzt gibt's eine Mitgliederversammlung

Die CSU in Landshut ist nach dem Bürgermeisterdebakel in Aufruhr. Und nicht nur deshalb. Hartnäckig hält sich auch das Gerücht, dass der Stadt-Kreisverband pleite sein soll. Am Mittwochabend fielen auf der Vorstandssitzung harte Worte. Eine Kreisverbandssitzung wurde einberufen. Auf einen prominenten Gast verzichtet man diesmal aber. mehr ...

Kommentar zur Situation bei der CSU

Auf dem Weg zur Helmut-Fraktion

Eigentlich sollte ich es nicht tun. Schließlich geht es ja um die Konkurrenz. Trotzdem möchte ich Ihnen, liebe politisch interessierte Wochenblatt-Leser, die Landshuter Zeitung vom Samstag ans Herz legen. mehr ...

CSU im Stadtrat

Krisensitzung der Vorstandschaft

CSU-Wetteraussichten: Heute kracht's

Die Wetteraussichten für den heutigen Mittwochabend sind mies – jedenfalls für den Kreisvorsitzenden der CSU Landshut-Stadt, Helmut Radlmeier. Bei der nicht öffentlichen Kreisvorstandssitzung erwarten die Wetterfrösche der Partei ein gewaltiges Gewitter. mehr ...

Kreistag 2014

Konstituierende Sitzung des Kreistages

"Es geht ab sofort nicht mehr um Parteipolitik"

Die erste Sitzung des neuen Kreistags unter dem neuen Landrat Peter Dreier verlief am Montag äußerst harmonisch. Allerdings gab es auch nicht viel zu streiten. Die Vereidigung des Landrats, seiner Stellvertreter und der neuen Kreistagsmitglieder stand unter anderem auf dem Programm, die neue Geschäftsordnung wurde abgenickt, die Sitze in den Ausschüssen und Zweckverbänden vergeben. mehr ...

Bürgermeister in Landshut

Bürgermeisterwahl in Landshut

Keyßner bleibt zweiter, Schneck ist dritter Bürgermeister

Viel wurde spekuliert in den letzten Wochen und Monaten, am Freitag war es endlich so weit. Der Landshuter Stadtrat wählte die neuen Stellvertreter von Oberbürgermeister Hans Rampf. Gleich bei der Wahl des zweiten Bürgermeisters gab es eine Überraschung: Dr. Thomas Keyßner bleibt 2. Bürgermeister. mehr ...

Schwein

Landtag lehnt mit den Stimmen von CSU und FW grünen Antrag ab

"Klientelpolitik verhindert Filter für Schweinemastanlagen"

Am Mittwoch wurde im Bayerischen Landtag ein Antrag der Landtags-Grünen zum verpflichtenden Einbau von Abluftreinigungsanlagen bei großen Schweinehaltungsbetrieben abgelehnt. mehr ...

Zählen Münzen

Liquiditätsengpass und Unklarheit bei den Finanzen

Ist die Landshuter Stadt-CSU pleite?

Nicht nur die CSU im Landkreis hat offenbar ein finanzielles Problem, auch der Stadt-Kreisverband scheint klamm zu sein. Wie schlecht die finanzielle Situation genau ist, das ist allerdings unklar. mehr ...

CSU-Stadträtin Gaby Sultanow.

Juristin soll Rampf-Vertreterin werden

Bürgemeisterwahl in Landshut: Sultanow für die CSU

Jetzt also doch: Gaby Sultanow soll Bürgermeister-Kandidatin der CSU in Landshut werden. Das gab die Partei nach ihrer Fraktions-Sitzung am Montag bekannt. mehr ...

Betretenes Gesicht beim CSU-Kreisvorsitzenden Florian Oßner.

Der Wahlkampf hat die Konten des Kreisverbandes der CSU leer gefegt

Eine richtig teure Wahlschlappe

Die Kommunalwahl im Landkreis Landshut war eine regelrechte Materialschlacht. Eine Materialschlacht, die der CSU jetzt teuer zu stehen kommt. „Der Kreisverband ist fast pleite“, heißt es aus CSU-internen Quellen. mehr ...

"O’zapft ’is"

Anzapf-Kurs bei Bischofshof: Der künftige Bürgermeister Josef Klaus schlug sich wacker

"O’zapft ’is", diesen Satz muss ein Bürgermeister in Bayern einige Male in seiner Amtszeit ausrufen. Und da sollte er es auch können, das Anzapfen. Damit hier nichts schief geht, hat die Brauerei Bischofshof in Regensburg am Donnerstag, 10. April, die frisch gewählten Rathaus- und Landratsamtschefs zum Anzapf-Kurs geladen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Junge Liste, BfL

Dämpfer für Junge Liste und BfL

Zusammenarbeit ja, Fraktion nein

Aus den Plänen von Bernd Friedrich von den Bürgern für Landshut und Thomas Haslinger von der Jungen Liste, eine gemeinsame Fraktion im neuen Landshuter Stadtrat zu gründen (das Wochenblatt berichtete), wird wohl nichts. Die Regierung will keine Zusage erteilen. mehr ...

Die Landshuter Sportverein müssen künftig tiefer in die Tasche greifen.

Sportsenat winkt Nutzungsentgelt für städtische Schulturnhallen durch

Vereine werden zur Kasse gebeten!

Es kommen stürmische Zeiten auf die Landshuter Sportverein zu: Für die Nutzung der Schulturnhallen werden künftig Gebühren verlangt. mehr ...

Metzger

Reaktion auf Kommentar

Stadtrat Metzger will nicht indiskret gewesen sein

Stadtrat Hermann Metzger (Grüne) reagiert auf einen Kommentar im Landshuter Wochenblatt verschnupft. Mit einem Brief hat er sich jetzt an den Oberbürgermeister gewandt. Kern der Botschaft: Er sei nicht indiskret gewesen. mehr ...

Die Ballsporthalle in der Schochkaserne wird von Vereinen gerne genutzt - bislang noch kostenfrei.

Geplante Miete für Schulturnhallen würde die Landshuter Klubs massiv treffen

Vereine zittern vor dem Sportsenat!

Die Sportsenatssitzung am Mittwoch wird heiß! Hinter verschlossenen Türen – also nichtöffentlich – wird beraten, ob künftig von den Landshuter Vereinen eine Miete für die Nutzung von Schulturnhallen verlangt wird. Insgesamt will die Stadt dadurch an Einnahmen zwischen 30.000 und 76.000 Euro pro Jahr kommen. Für den Stadtsäckel ein Tropfen auf den heißen Stein – für viele Vereine aber ein Batzen Geld. mehr ...

Rudi Schnur

CSU stellt sich neu auf

Schnur an der Fraktionsspitze, Sultanow außen vor

Nach den Wahlen werden die Karten in den Fraktionen des Stadtrates neu gemischt. Zwei Parteien, die SPD und die CSU, gaben jetzt ihre neuen Fraktionsvorsitzenden bekannt. Bei der CSu gab es eine kleine Überraschung. mehr ...

Schochkaserne

Heftiger Streit um die neue Sammelunterkunft im Bausenat

"Da kann man der italienischen Marine ja gleich sagen, sie soll auf Flüchtlingsboote schießen"

Es wurde hitzig und emotional gestritten und diskutiert im Bausenat, dann fiel eine knappe Entscheidung: Mit 5:4 Stimmen gab das Gremium seinen Segen für eine Sammelunterkunft in zwei weiteren Gebäuden der Alten Kaserne. mehr ...

Ausschussgemeinschaft

Grüppchenbildung im Stadtrat

Fünf Stadträte, eine Gemeinschaft

Die „Kleinen“ im Stadtrat organisieren sich. Neben den Bürgern für Landshut und der Jungen Liste, die eine eigene Fraktion bilden wollen (siehe eigenen Bericht), schließen sich fünf Stadträte zu einer Ausschussgemeinschaft zusammen. mehr ...

Junge Liste, BfL

BfL und Junge Liste wollen eine Fraktion bilden

Alter Hase, junges Blut

Bernd Friedrich von den Bürgern für Landshut und die beiden gewählten Vertreter der Jungen Liste im neuen Landshuter Stadtrat, Thomas Haslinger (27) und Karina Habereder (24) wollen in der neuen Legislaturperiode eine gemeinsame Fraktion bilden. Das gab das Trio am Montagabend auf einer Pressekonferenz im Augustiner bekannt. mehr ...

Klaus Pauli

Rücktritt als SPD-Fraktionsvorsitzender

Klaus Pauli zieht einen Schlussstrich

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Landshuter Stadtrat, Klaus Pauli, hat überraschend seinen Rücktritt erklärt. In einer Pressemitteilung am Samstagmorgen hieß es, dass ihm der nötige Rückhalt in seiner Mannschaft fehle. mehr ...

Peter Dreier

Erleichterung nach der absoluten Mehrheit bei Peter Dreier

Ein Küsschen für den neuen Landrat, Katerstimmung bei der CSU

Nach dem Endergebnis gab's einen Kuss von der Ehefrau und dann ging's zum Feiern nach Hohenthann. Peter Dreier (FW) konnte selbst nicht so ganz glauben, was sich am Sonntag an den Wahlurnen ereignet hat. "Der Landkreis ist jetzt eine Hochburg der Freien Wähler", so Noch-Landrat Josef Eppeneder (CSU). mehr ...

mehr Bilder ansehen
Stadtrat

Über 1.200 Anträge seit 2008

Emsig oder eitel? Landshuter Antragsflut auf Rekordniveau

Im Landshuter Stadtrat werden mehr Anträge gestellt als in Passau, Straubing und Rosenheim zusammen. Woher kommt dieser Arbeitseifer? mehr ...

Oberbürgermeister Hans Rampf im Haushaltsplenum 2012

Appell des Oberbürgermeisters

Landshuter, geht zur Wahl!

Oberbürgermeister Hans Rampf bittet alle wahlberechtigten Landshuter, am Sonn­tag, 16. März, zur Wahl zu gehen: „Bei der Kommunalwahl seien alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, die stadtpolitische Weichenstellung für die nächsten sechs Jahre vorzunehmen.” mehr ...

Salzdorfer Tal

Bürgermeister Thomas Keyßner setzt sich durch

Umweltsenat entscheidet am Mittwoch über Salzdorfer Tal

Jetzt also doch: Vier Stadträte, darunter Bürgermeister Thomas Keyßner (Grüne) haben durchgesetzt, dass sich der Umweltsenat noch vor der Kommunalwahl mit dem Salzdorfer Tal befasst. mehr ...

Salzdorfer Tal

Vier Stadträte fordern Entscheidung noch vor der Wahl

Salzdorfer Tal: Beschluss mit der Brechstange

Eigentlich hatte der Umweltsenat beschlossen, das Thema Schutzgebiet für das Salzdorfer Tal in Landshut nicht mehr vor der Wahl zu behandeln. Vier Stadträte, darunter Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner, wollen jetzt aber eine Entscheidung erzwingen. mehr ...

Geldspielautomat

Verwaltung will Glücksspiel eindämmen

Bald Sperrzeit für Spielhallen in Landshut?

In Landshut könnte für Spielhallen schon bald eine neue Sperrzeitregelung gelten. Tritt die in Kraft, dann müssten die Betreiber von 3 bis 9 Uhr dicht machen. mehr ...

Flashmob der Grünen

Politische Aktion sorgt in Landshut für Wirbel

Grüner Flashmob mit dem Bürgermeister

Der Streit um das Balsgäßchen treibt immer kuriosere Blüten. Am Freitagnachmittag haben die Grünen in dem von vielen Autofahrern als Schleichweg genutzten engen Straßenzug „einen Flashmob“ veranstaltet. Die Aktion war von den Behörden nicht genehmigt. Mit dabei war auch Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner. Jetzt stellt sich die Frage: Wurden Autofahrer genötigt? mehr ...

CSU Wahlprogramm

Landshuter CSU stellte ihr Wahlprogramm vor

"Wir wollen die stärkste Fraktion im Stadtrat bleiben"

Ihr Wahlprogramm für die kommenden Stadtratswahlen im März stellte am Freitag die Landshuter CSU vor. "Landshut in guten Händen, das ist unser Motto und unsere Aufgabe", sagte Fraktionsvorsitzender Helmut Radlmeier im Residenzcafé. mehr ...

Das Trinkwasser im Landkreis Landshut weist keine erfreulichen Werte auf.

Grünen-Abgeordnete Rosi Steinberger schlägt Alarm

Grundwasser im ganzen Landkreis bedroht

Das Grundwasser von etwa drei Viertel aller Wasserversorger im Landkreis Landshut ist bedenklich mit Nitrat belastet. Diese Erkenntnis ergibt sich aus einer Landtagsanfrage von Rosi Steinberger, MdL. „Es wird immer nur von Hohenthann gesprochen, wenn es um die Nitratbelastung des Trinkwassers geht“, so Steinberger. In Wirklichkeit sei die Situation noch viel dramatischer. mehr ...

Rosi Steinberger sagt Landshuts OB Hans Rampf ihre Unterstützung zu.

Landtagsabgeordnete der Grünen will Region positiv entwickeln

Rosi Steinberger unterstützt CSU-OB Hans Rampf

Grünen-Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger will mit Landshuts Oberbürgermeister Hans Rampf (CSU) gemeinsame Sache machen. Sie wolle die Region weiterentwickeln, "die Parteizugehörigkeit darf dabei keine Rolle spielen", so Rampf. mehr ...

Thomas Haslinger, Thomas Küffner, Robert Neuhauser

Kommunalwahl 2014

Immer auf die Kleinen oder: Der Ärger mit den Unterstützerlisten

Die Kommunalwahl rückt näher und die Fieberkurve bei allen Beteiligten im Kampf um die Wählergunst steigt merklich an. Jetzt gibt es Ärger wegen der Unterstützerlisten. Die Junge Liste, die Landshuter Mitte und die Bayernpartei glauben, dass das Rathaus sie ausbremsen will. mehr ...

Landshuter Mitte Kandidaten

Küffner an der Spitze

Jetzt steht die Liste der Landshuter Mitte

Am Mittwochabend waren sich die 56 anwesenden Mitglieder der Landshuter Mitte einig: Sie segneten im Gasthof Ulrich Meyer in Piflas die Liste der Stadtratskandidaten einstimmig ab. mehr ...

Grundschule Konradin Auloh

Verzweifelte Stadträte

Bitte lasst uns Schulden machen!

Die Sparpolitik in Landshut und ihre Folgen: Die Schulen, deren Sanierungen nicht in Angriff genommen werden können, gehen auf die Barrikaden. Jetzt wollen einige Stadträte eine Neuverschuldung durchboxen. Doch die Regierung bleibt hart. mehr ...

Ein Brocken, der der Stadt schwer im Magen liegt: das Stadttheater.

Das Theater ums Stadttheater

Grüne wollen endgültigen Ausstieg aus Bernlochner-Verträgen

Jetzt hat es die Stadt schriftlich: Wie das Wochenblatt gemeldet hatte, sieht das Ministerium in München die Bernlochnerverträge als unwirksam an. Ein entsprechendes Schreiben ging bei der Stadt ein. Erste Stadträte denken jetzt schon an einen Ausstieg aus dem Vertragswerk. mehr ...

Spiegelgasse

Schluss mit dem Schleichweg

Grüne wollen Balsgässchen zur Fußgängerzone machen

Die Grünen im Landshuter Stadtrat wollen den Schleichweg von der Neustadt über die Spiegelgasse (Foto) und das Balsgässche zum Dreifaltigkeitsplatz dicht machen. Das Balsgässchen soll zur Fußgängerzone werden, fordern sie jetzt. Einen entsprechenden Antrag stellten sie an den Landshuter Stadtrat. mehr ...

Eppeneder

Kommunalwahl 2014

Eppeneder tritt wieder an – als Kreistagskandidat

Eigentlich ziehen sich scheidende Landräte aus der Kreispolitik zurück. Eine faustdicke Überraschung ist deshalb diese Nachricht: Der noch amtierende Landkreis-Chef Josef Eppeneder will zur Kommunalwahl 2014 auf Platz 2 der CSU-Liste antreten. mehr ...

Hochwasserschutz Landshut

Jutta Widmann fragt bei der Staatsregierung nach

Wie geht's voran mit dem Hochwasserschutz?

Das Juni-Hochwasser hat auch in Landshut große Schäden angerichtet. Jutta Widmann, Landtagsabgeordnete der Freien Wähler, hat deshalb bei der Staatsregierung nachgefragt, wie der Freistaat die Kommunen unterstützt, welche Maßnahmen gefördert wurden und welche in der Zukunft noch anstehen. mehr ...

Grünen-Fraktionsvorsitzende Sigi Hagl will neue Richtlinien beim sozialen Wohnungsbau einführen.

Karrieresprung für Sigi Hagl

Landshuterin ist neue Landesvorsitzende der Grünen

Die Landshuterinn Sigi Hagl ist die neue Landesvorsitzende der Grünen in Bayern. mehr ...

Liste 7B Haushalt

Das große Streichkonzert im Rathaus

Das ist die Liste "7B"

Offiziell heißt sie Liste "7B" – längst trägt sie aber den Namen "Liste der Grausamkeiten". Zu lesen steht dort, was sich die Stadt in den nächsten Jahren alles nicht wird leisten können. Hier ein Auszug aus dem Zahlenwerk. Aber Vorsicht, das ist nichts für schwache Nerven. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Haushaltsausschuss

Die deprimierendste Sitzung des Jahres

Landshut – so kreditwürdig wie Griechenland

Am Mittwoch tagte der Haushaltsausschuss der Stadt. Eine äußerst ernüchternde Veranstaltung. Denn trotz sprudelnder Steuern kann sich die Stadt nicht einmal die Generalsanierung von Schulen leisten. Landshut Kreditwürdigkeit bewegt sich zudem eher auf unterirdischem Niveau. mehr ...

Hammerbachstadion der SVL

Geldspritze für die SpVgg

Neuer Name für das Fußballstadion

Der Sportsenat hat entschieden: Das Hammerbachstadion darf einen neuen Namen bekommen. Dafür fließt Geld von einem Sponsor. mehr ...

Plakat von Daniel Sporer

Kampagne sorgt für Gesprächsstoff

Kennen Sie eigentlich Daniel?

Kennen Sie Daniel Sporer? Nicht? Dann ist hiermit auch die Frage beantwortet, warum der Bürgermeister von Wörth und CSU-Kandidat für die Landratswahl 2014 in der letzten Woche überall Karikaturen von sich hat aufstellen lassen. Nicht jeder findet die Kampagne toll. mehr ...

Karlstraße in Landshut

Forderung der Grünen

Weg mit den Anwohnerparkplätzen!

Diese Idee der Grünen dürfte für Diskussionen sorgen: In einem Antrag an den Stadtrat fordern sie jetzt, alle Anwohnerparkplätze aufzuheben. mehr ...